1. Sport
  2. Saar-Sport

Die kleine Davida lief allen davon

Die kleine Davida lief allen davon

Kreis Neunkirchen. Zum Abschluss der Leichtathletik-Hallenwettkämpfe hatten nun auch die Schüler und Schülerinnen B und C ihren großen Auftritt. Was in dieser Altersklasse Rang und Namen und keine Grippe hatte, war in Saarbrücken am Start, so dass man das IKK-Hallensportfest als inoffizielle Landesmeisterschaft bezeichnen kann

Kreis Neunkirchen. Zum Abschluss der Leichtathletik-Hallenwettkämpfe hatten nun auch die Schüler und Schülerinnen B und C ihren großen Auftritt. Was in dieser Altersklasse Rang und Namen und keine Grippe hatte, war in Saarbrücken am Start, so dass man das IKK-Hallensportfest als inoffizielle Landesmeisterschaft bezeichnen kann. Mit von der Partie war auch eine hochkarätige Truppe aus Baden-Württemberg, was den zahlreichen Zuschauern - viele Minis brachten die halbe Verwandtschaft als Fanclub mit - spannende Wettkämpfe bescherte.

Munter mitgemischt hat auch der Nachwuchs des Kreises Neunkirchen. Mit acht Teilnehmern bestätigte die LSG Neunkirchen ihren Aufwärtstrend. Neben Masse bot die LSG auch Klasse, allen voran Davida Pfiffi, Altersklasse W 12. Die zierliche Davida ließ sich beim 800-Meter-Lauf vom forschen Tempo der ein Kopf größeren Isabelle Bernarding von der LSG Schmelz-Hüttersdorf nicht aus der Ruhe bringen. Nach 500 Metern konterte sie mit einem fulminanten Zwischenspurt und zog leichtfüßig davon, überquerte mit über zehn Sekunden Vorsprung nach 2:43,22 Minuten unter dem Beifall der begeisterten Zuschauer die Ziellinie. "Davidas Sieg ist keine Überraschung", kommentiert LSG-Trainer Andreas Stein, "schließlich hat sie letztes Jahr drei Kreisrekorde im Mittel- und Langstreckenlauf aufgestellt". Zwölf Sekunden hinter Davida wurde ihre Vereinskameradin Agnes Fabian Fünfte. Auch bei den Elfjährigen punktete die LSG: Julian Sieren wurde über 60 Meter in 9,55 Sekunden Sechster und im Weitsprung Achter, Nathalie Collmann schaffte in dieser Disziplin bei 24 Konkurrentinnen Platz sieben.

Komplettiert wird die Erfolgsbilanz der LSG Neunkirchen durch Meike Schreiner, die über 60 Meter in 9,68 Sekunden Platz 8 erkämpfte.

Die LG Saar 70 war wegen der leidigen Grippewelle nur mit einer Handvoll Athleten der Altersklasse M/W 13 am Start. Die aber schlugen sich wacker. In 8,47 Sekunden wurde Nils-Peter Baltes vom TV Ottweiler über 60 Meter Zweiter, dazu Vierter über 60 Meter Hürden und Siebter im Weitsprung. Katharina Recktenwald vom TV Wemmetsweiler schaffte zwar die Sieghöhe von 1,39 Metern, rutschte aber wegen ihrer Fehlversuche auf Platz 3. Über 60 Meter Hürden war sie in 11,13 Sekunden zweitbeste Saarländerin. "Kathrina ist dieses Jahr schon unter 11 Sekunden gelaufen", erklärt Trainerin Ursel Schröter.

"Aber kürzlich ist sie beim Hürdenlauf gestürzt, und jetzt läuft ein bisschen die Angst mit". Gut drauf war einmal mehr die vielseitige Louisa Grauvogel. Bei 41 Konkurrentinnen wurde sie hinter zwei Gazellen vom Olympiastützpunkt Mannheim und Dauerrivalin Viktoria Ney aus Saarlouis in 8,55 Sekunden Vierte, dann im Kugelstoßen Fünfte. Ihr Meisterstück lieferte sie im Weitsprung, wo sie im Mammutfeld von 38 Teilnehmerinnen mit glänzenden 4,89 Metern Platz eins eroberte. Der LG-Vorsitzende Jürgen Müller, Trainer von Louisa, hat herausgefunden: Im Drei- und im Vierkampf, wo sein Schützling letztes Jahr überlegen Landesmeisterin wurde, war 2008 bundesweit keine besser als das große Talent aus Ottweiler.