1. Sport
  2. Saar-Sport

Die HSG TVA/ATSV Saarbrücken verliert beim TV Niederwürzbach mit 34:35

Handball-Saarlandliga : Rückschlag im Titelrennen für HSG TVA/ATSV Saarbrücken

Die HSG TVA/ATSV Saarbrücken hat am Freitag in der Handball-Saarlandliga beim TV Niederwürzbach mit 34:35 (17:15) verloren und ist im Kampf um die Meisterschaft vom dritten auf den vierten Tabellenplatz gerutscht.

Das Ergebnis trat mit Blick auf die Verletzung des Niederwürzbachers Philipp Leffer in den Hintergrund. „Ich bin auf ihn gefallen, das war natürlich keine Absicht“, sagte Saarbrückens Janis Schacht zu der Situation, die eine Knieverletzung und einen Notarzteinsatz nach sich zog. Nach fast 30 Minuten Unterbrechung wurde die Partie fortgesetzt. Die Gäste aus Saarbrücken führten zu dem Zeitpunkt mit 20:19 – obwohl die Leistung nicht zufriedenstellend war. Sie spielten in der Abwehr zögerlich und im Angriff fahrlässig.

„Wir haben unsere Möglichkeiten nicht genutzt. Und dann ist das passiert, was auch wir schon öfter erlebt haben: Nach so einer Verletzung rückt eine Mannschaft noch dichter zusammen“, sagte Schacht. Der TV Niederwürzbach war die willenstärkere Mannschaft. Vor allem Rückraumspieler Maximilian Junius, der zwölf Treffer erzielte, bekamen die Gäste nicht in den Griff. Sieben Sekunden vor der Schluss-Sirene vergab HSG-Spieler Kevin Singh dennoch die Chance zum Ausgleich.

An diesem Samstag, 1. Februar, erwartet die HSG TVA/ATSV Saarbrücken um 20 Uhr den Tabellenzwölften TuS Brotdorf in der Rastbachtalhalle.