1. Sport
  2. Saar-Sport

Die große Spanne zwischen Alter und Altersklasse

Die große Spanne zwischen Alter und Altersklasse

Saarbrücken. Zwei junge Spielerinnen. 17, vielleicht auch 16 Jahre alt. Dieses Bild haben wohl die meisten Zuschauer vor Augen, wenn sie an das Finale der Tennis-Saarlandmeisterschaften der weiblichen U18 denken würden. Zum Teil stimmt es sogar. Samira Backes (TC Viktoria St. Ingbert) ist 16 Jahre alt. Aber ihre Gegnerin, die sich gerade zum Aufschlag bereit macht, ist erst zwölf

Saarbrücken. Zwei junge Spielerinnen. 17, vielleicht auch 16 Jahre alt. Dieses Bild haben wohl die meisten Zuschauer vor Augen, wenn sie an das Finale der Tennis-Saarlandmeisterschaften der weiblichen U18 denken würden. Zum Teil stimmt es sogar. Samira Backes (TC Viktoria St. Ingbert) ist 16 Jahre alt. Aber ihre Gegnerin, die sich gerade zum Aufschlag bereit macht, ist erst zwölf.

"Für mich ist das ganz normal", zuckt Katharina Hobgarski (TC Rot-Weiß Oberkirchen) mit den Schultern, "in den hohen Klassen gibt es eben mehr Punkte zu holen". Zugegeben, die Zwölfjährige steht nicht zu Unrecht im Finale der U18. Aber die Spanne zwischen Alter und Altersklasse ist schon sehr hoch. Aber das ist keine Ausnahme mehr. Immer mehr junge Spielerinnen und Spieler treten in höheren Klassen an. "Bei den Jungs ist die Breite in der Spitze noch größer als bei den Mädchen", erklärt der Verbandstrainer des Saarländischen Tennisbundes, Jürgen Lässig, "wenn sie deutschlandweit zu den Besten gehören, müssen sie im Saarland hoch spielen, damit die Matches sinnvoll sind."

Und Katharina Hobgarski will auch deutschlandweit erfolgreich sein. Ebenso ihr Bruder Christopher (ebenfalls TC Oberkirchen). Auch er tritt bei den Saarlandmeisterschaften bei der U18 an - und ist erst 15. Genau wie sein Finalgegner David Felix (TC Niederwürzbach). Ein spannendes Aufeinandertreffen, das hatte Hobgarski erwartet - aber es kommt ganz anders. Felix wirkt unkonzentriert, Hobgarski hingegen topfit und hellwach. Das überraschend deutliche Ergebnis: 6:2 und 6:0 für Hobgarski.

"Ich hatte damit gerechnet, dass es ein ganz enges Spiel wird", grinst Hobgarski, "die ersten Spiele bei den Meisterschaften waren etwas holprig, im Halbfinale ist mein Motor dann zum Laufen gekommen" - und läuft pünktlich zum Finale auf Hochtouren. Für die Geschwister Hobgarski ein erfolgreicher Tag.

"Die beiden werden ihren Weg auf jeden Fall machen", ist sich Jürgen Lässig sicher, "seit sie klein sind, trainieren sie bei mir. Sie fehlen nie im Training. Das ist eine Familie, die für Tennis lebt." Und darum hat der Coach auch befürwortet, dass die beiden in höheren Klassen antreten.

Wobei da nicht jeder die Meinung des Trainers teilt. "Die Entwicklung bei vielen Kindern geht Schritt für Schritt, das sollte man behutsam angehen", findet Verbandspräsident Paul Hans, "man sollte vielleicht nur eine Altersklasse höher spielen. Aber das ist meine Meinung, da ist der Verbandstrainer ja näher dran."

Und der gibt grünes Licht. Nicht umsonst, wie die beiden Geschwister beweisen. Christopher Hobgarski in seinem klasse Match gegen David Felix, und auch Katharina Hobgarski im Spiel gegen Samira Backes. Die Zwölfjährige kann im Gegensatz zu ihrem Bruder am Ende nicht jubeln und verliert das Spiel 2:6, 2:6. Enttäuschend, aber kein Beinbruch. "Die Bessere hat gewonnen", sagt sie sportlich fair, "dafür habe ich letztes Jahr im Sommer die Saarlandmeisterschaften der U18 gewonnen." Trotz ihres jungen Alters. cjo

Auf einen Blick

Die Final-Ergebnisse der Jugend-Saarlandmeisterschaften im Tennis in Saarbrücken:

Juniorinnen: U18: Samira Backes (TC Viktoria St. Ingbert) - Katharina Hobgarski (TC Oberkirchen) 6:2, 6:2. - U16: Jessica Gesellensetter (HTC Nonnweiler) - Katrin Annina Gross (TC Riegelsberg) 6:0, 6:2. - U14: Helena Kuppig (TC Rotenbühl Saarbrücken) - Kathi Wintrich (TC Grün-Weiß Nunkirchen) 6:1, 6:0. - U12: Paula Hoffmann (TC Merzig) - Alisha Licata (TV Hülzweiler) 6:7, 6:4, 6:9. - U10: 1. Platz nach Punkten: Nina Hess (TC Rotenbühl) 3:0 Punkte.

Junioren: U18: Christopher Hobgarski (TC Oberkirchen) - David Felix (TC Niederwürzbach): 6:2, 6:0. - U16: Frederick Hoffmann (TC Bous) - Samuel Speicher (TC Bous) 4:6, 6:3, 13:11. - U14: Vincent Berna (TC Rotenbühl) - Benjamin Blank (TC Sulzbach) 7:6, 6:2. - U12: Julian Müller (TC Merzig) - Patrick Reichert (TC Merzig) 6:1, 6:2. - U10: Moritz Pfaff (TC Ottweiler) - Patrick Miksovsky (SG Marpingen/Alsweiler) 6:3, 6:1. cjo