1. Sport
  2. Saar-Sport

Die Folgen für das deutsche Eishockey

Die Folgen für das deutsche Eishockey

Macht Bundestrainer Pat Cortina nach der Blamage weiter? Ja. "Es geht mit ihm weiter und das ist langfristig angelegt", stellt Verbandspräsident Uwe Harnos klar. Cortina hat beim Deutschen Eishockey-Bund (DEB) einen Dreijahresvertrag als Trainer und Sportdirektor

Macht Bundestrainer Pat Cortina nach der Blamage weiter?

Ja. "Es geht mit ihm weiter und das ist langfristig angelegt", stellt Verbandspräsident Uwe Harnos klar. Cortina hat beim Deutschen Eishockey-Bund (DEB) einen Dreijahresvertrag als Trainer und Sportdirektor. Zwar geht der Italo-Kanadier als der bislang erste und einzige Bundestrainer in die DEB-Geschichte ein, der in der Olympia-Qualifikation gescheitert ist. Verantwortlich ist Cortina aber nur bedingt. Richtig schlecht spielte das Team nicht.

Wer trägt dann Verantwortung?

Die Direkt-Qualifikation für Sotschi 2014 wurde im vergangenen Jahr bei der verkorksten WM in Stockholm verspielt. Trainer damals war Jakob Kölliker. "Die WM beeinflusst die Weltrangliste. Und wenn wir in der Weltrangliste besser dagestanden hätten, dann hätten wir uns diese Qualifikation ersparen können", sagt Cortina. Deutschland hatte nach Platz vier bei der Heim-WM 2010 eigentlich beste Aussichten. Dem damaligen Bundestrainer Uwe Krupp wurde von Harnos danach eine Doppelfunktion als Nationaltrainer und Clubtrainer verwehrt, Krupp ging. Später wurde auch Sportdirektor Franz Reindl entmachtet, weil der sich für Krupp ausgesprochen hatte. Seitdem ging es bergab.

Zieht Harnos Konsequenzen aus der sportlichen Talfahrt?

Einen Rücktritt hat er im Interview mit der Rheinischen Post (Dienstagsausgabe) ausgeschlossen. Eine klare Aussage darüber, ob er bei der nächsten Vorstandswahl im Juni 2014 noch einmal antritt, vermeidet Harnos derzeit.

Muss Deutschland bei der WM um den Klassenverbleib bangen?

Zumindest scheint ein Abstieg derzeit nicht völlig ausgeschlossen. In der Olympia-Qualifikation verlor Deutschland sogar gegen Italien, das im vergangenen Jahr abgestiegen war. Österreich, das statt Deutschland nach Sotschi fährt, ist im Mai in Helsinki deutscher Gruppengegner. "Das wird eine ganz heiße Nummer", warnt Generalsekretär Reindl.

Wie hoch ist der finanzielle Schaden durch das Olympia-Aus?

Das ist noch nicht abzusehen und hängt von den anstehenden Zielgesprächen mit dem Deutschen Olympischen Sportbund ab. Zumindest ist der DEB mit den Frauen in Sotschi dabei. "Das hilft uns sehr", sagt Harnos.

Wie hoch ist der Image-Schaden?

Immens. Bei Olympia spielen die Besten der Welt. Besonders problematisch ist, dass sich die Sportart nun nicht bei ARD und ZDF einem riesigen Publikum präsentieren kann. dpa

Am Rande

Österreich feiert sein "Eis-Córdoba". Das Aus der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft in der Olympia-Qualifikation gegen Österreich sorgte dort für hämische Kommentare. "Bietigheim ist das Córdoba in Österreichs Eishockey, Markus Peintner so etwas wie Hans Krankl 1978", schrieb die "Kronen Zeitung" in Anlehnung an das 3:2 Österreichs gegen Deutschland 1978 bei der Fußball-WM in Argentinien. "Der 10. Februar ist ab sofort ein Feiertag im österreichischen Eishockey", schrieb der "Kurier". dpa