Die Bayern wollen die Hoffnungen der Konkurrenten im Keim ersticken

Die Bayern wollen die Hoffnungen der Konkurrenten im Keim ersticken

München. Bayern München will die Herbstmeisterschaft. Dass das 0:1 am vergangenen Samstag gegen Verfolger Borussia Dortmund abgehakt gelegt ist, zeigte die Elf von Jupp Heynckes beim 3:1 am Dienstag in der Champions League gegen den FC Villarreal. Nun will sie in der Fußball-Bundesligist wieder glänzen

München. Bayern München will die Herbstmeisterschaft. Dass das 0:1 am vergangenen Samstag gegen Verfolger Borussia Dortmund abgehakt gelegt ist, zeigte die Elf von Jupp Heynckes beim 3:1 am Dienstag in der Champions League gegen den FC Villarreal. Nun will sie in der Fußball-Bundesligist wieder glänzen."Wir müssen die Hoffnungen der Konkurrenten im Keim ersticken und zeigen, dass wir weiter vorneweg marschieren", sagt Nationalspieler Toni Kroos. Mit dem Spiel in Mainz an diesem Sonntag, 17.30 Uhr, wartet eine vermeintlich leichte Aufgabe. Der FSV hat diese Saison fünf seiner sieben Heimspiele verloren.

Arjen Robben liebäugelt derweil mit einer Verlängerung seines bis 2013 laufenden Vertrags: "Der Verein weiß, dass ich mich sehr wohlfühle, er hat mir auch sein Vertrauen ausgesprochen." Ob der Flügelflitzer nach seiner Leistenoperation wie in den vergangenen beiden Spielen auch in Mainz wieder in der Startelf steht, ließ Trainer Heynckes am Freitag offen. dpa/dapd