DFB feiert "20 Jahre Fußball-Einheit"

Frankfurt. Mit zwei Jubiläums-Veranstaltungen in Leipzig feiert der Deutsche Fußball-Bund (DFB) "20 Jahre Fußball-Einheit". Am 20. November um 20.15 Uhr werde in der Leipziger Arena eine Auswahl der Weltmeister von 1990 gegen "DDR-Legenden" antreten, teilte der DFB gestern mit. Am Tag darauf um 11.30 Uhr wird das Jubiläum mit einer Gala in der Messe Leipzig gefeiert

Frankfurt. Mit zwei Jubiläums-Veranstaltungen in Leipzig feiert der Deutsche Fußball-Bund (DFB) "20 Jahre Fußball-Einheit". Am 20. November um 20.15 Uhr werde in der Leipziger Arena eine Auswahl der Weltmeister von 1990 gegen "DDR-Legenden" antreten, teilte der DFB gestern mit. Am Tag darauf um 11.30 Uhr wird das Jubiläum mit einer Gala in der Messe Leipzig gefeiert. 49 Tage nach der "Deutschen Einheit", am 21. November 1990, hatten sich die beiden deutschen Fußball-Verbände zusammengeschlossen. Auf einem außerordentlichen DFB-Bundestag in Leipzig trat der Deutsche Fußball-Verband (DFV) der früheren DDR als Nordostdeutscher Fußball-Verband (NOFV) und neuer Regionalverband dem DFB bei. "Leipzig hat in der Geschichte des DFB immer eine entscheidende Rolle gespielt. Von der Gründung am 28. Januar 1900 im Leipziger Mariengarten bis zum Vereinigungs-Bundestag 1990 und der Endrunden-Auslosung zur Weltmeisterschaft 2006 am 9. Dezember 2005 war diese Stadt immer ein symbolträchtiger Ort", erklärte DFB-Präsident Theo Zwanziger: "Daher haben wir uns ganz bewusst dafür entschieden, hier den 20. Jahrestag der Fußball-Einheit zu feiern." Bei dem Duell am 20. November soll wie 1990 Franz Beckenbauer als Teamchef an der Seitenlinie der Weltmeister stehen. Die Mannschaft der früheren DDR wird von Eduard Geyer und Eberhard Vogel betreut. Für die Gala am 21. November haben sich als Festredner Michel Platini, Präsident der Europäischen Fußball-Union, und der frühere Bundesinnenminister Rudolf Seiters angekündigt. dpa

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort