1. Sport
  2. Saar-Sport

Deutsches Trio bei der Wahl zur Weltelf dabei

Deutsches Trio bei der Wahl zur Weltelf dabei

FC Bayern plant keine Winter-Transfers Trotz einiger verletzter Fußball-Profis plant Bayern München zum Start ins WM-Jahr 2014 keine Transferaktivitäten. „Ich gehe nicht davon aus, dass wir im Winter einen Spieler abgeben oder kaufen.

Stand heute, gehe ich davon aus, dass wir mit dem Kader in die Rückrunde gehen", sagte der Vorstands-Vorsitzende Karl-Heinz Rummenigge gestern. Priorität hätten aktuell Gespräche mit jenen Spielern, deren Verträge in 2014 oder 2015 auslaufen. "Jeder Spieler ist interessiert, beim FC Bayern zu bleiben", erklärte Rummenigge.

Neuer WM-Spielball "Brazuca" vorgestellt

Rund ein halbes Jahr vor der Weltmeisterschaft ist am Zuckerhut der offizielle Spielball der Weltmeisterschaft, "Brazuca", vorgestellt worden (Foto: adidas/dpa). Der Ball wurde in den vergangenen zweieinhalb Jahren von mehr als 600 aktiven oder ehemaligen Top-Spielern getestet, wie der Fußball-Weltverband Fifa gestern mitteilte. Der Ball wurde vom deutschen Sportartikelkonzern Adidas hergestellt. Der Name "Brazuca", der auch für die brasilianische Lebensart steht, hatte sich 2012 bei einer Wahl gegen "Bossa Nova" und "Carnavalesca" durchgesetzt.

Nächste Phase für WM-Tickets startet

Neuer Ansturm auf die Fußball-WM-Tickets: Am Sonntag startet die nächste Verkaufsphase für die Eintrittskarten der Endrunde im Sommer 2014. Für jedes Vorrundenspiel der DFB-Elf werden zudem über einen gesonderten Verkaufskanal acht Prozent der Tickets für das jeweilige Stadion den deutschen Fans zur Verfügung gestellt. Die Fußball-Anhänger haben nun bis zum 30. Januar Zeit, per Internet auf der Fifa-Homepage ihre Bestellung abzugeben. Die Tickets werden dann im Februar per Verlosung vergeben. In den beiden ersten Vergaberunden gab es weltweit 6,2 Millionen Nachfragen. 1 084 335 Tickets wurden bislang verkauft.

Deutsches Trio bei der Wahl zur Weltelf dabei

Die drei deutschen Fußball-Nationalspieler Philipp Lahm, Jerome Boateng und Mats Hummels gehören in der Rubrik Verteidiger zum Kandidatenkreis für die Weltauswahl der Fifa. Insgesamt wurden 20 Abwehrspieler in die Vorauswahl nominiert, darunter in David Alaba und Dante (beide Bayern München) zwei weitere Bundesligaprofis. Das teilte die Fifa gestern mit. Stimmberechtigt bei der geheimen Wahl waren weltweit rund 50 000 Fußball-Profis. Wer von den Spielern zur Gewinner-Elf gehört, wird am 13. Januar bei einer Gala in Zürich bekanntgegeben.