1. Sport
  2. Saar-Sport

Deutsches Duell um den letzten Platz in der Champions League

Deutsches Duell um den letzten Platz in der Champions League

Deutsches Duell um die Königsklasse: Titelverteidiger HSV Hamburg trifft im Kampf um einen Startplatz in der Handball-Champions-League auf Bundesliga-Konkurrent Füchse Berlin. Das gab die Europäische Handball-Föderation (EHF) am Freitag bekannt.

In einem Duell mit Hin- und Rückspiel spielen die Clubs den letzten deutschen Teilnehmer für die im Herbst beginnende Gruppenphase aus. Die Partien werden am 19. und 21. August ausgetragen.

"Der Sieger hat es verdient, in der Champions League zu spielen. Der Verlierer muss in den EHF-Pokal. Das ist gerecht", sagte Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning: "Fünf deutsche Clubs in der Gruppenphase wären für das Produkt Champions League einfach zu viel gewesen." Sein Team sieht er als krassen Außenseiter. "Wir fühlen uns wohl in dieser Rolle", sagte Hanning. Hamburg hatte sich als Bundesliga-Fünfter ursprünglich nicht für die Champions League qualifiziert und war nur aufgrund des Titelgewinns in die Vorausscheidung gerutscht.

Der deutsche Meister THW Kiel, Vizemeister SG Flensburg-Handewitt und die in der Bundesliga auf Rang drei gelandeten Rhein-Neckar Löwen sind bereits für die Gruppenphase qualifiziert. Der Tabellensechste Hannover-Burgdorf tritt in der neuen Saison ebenso wie der Verlierer aus dem deutschen Quali-Duell im EHF-Pokal an.