1. Sport
  2. Saar-Sport

Deutscher Tischtennisbund bricht Ligen ab, Lage bei TBBL unklar

Lage in der Männer-Bundesliga noch unklar : Tischtennisbund bricht Ligen ab, wird der FCS Meister?

Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) hat die Spielzeiten seiner Ligen als Folge der Coronakrise abgebrochen. Diesen Beschluss fasste der Verband bei einer Telefonkonferenz mit seinen 18 Landesverbänden. Gewertet werden die Tabellen zum Zeitpunkt der jeweiligen Aussetzung, auf DTTB-Ebene war das der 13. März.

Damit ist der TTC Berlin Eastside deutscher Meister bei den Frauen. Die autonome Männer-Bundesliga (TTBL) will zunächst die weitere Entwicklung der Corona-Krise abwarten und erst später entscheiden, ob sie die Saison fortsetzt, abbricht oder den aktuellen Hauptrunden-Tabellenführer 1. FC Saarbrücken zum deutschen Meister erklärt. Der Plan war, die Saison mit den Playoffs fortzusetzen. „Wir hoffen weiter, die bis zum 30. Juni laufende Spielzeit mit einer Meisterschaftsentscheidung beenden zu können“, sagte TTBL-Sprecher Patrick Wichmann.

Die in den DTTB-Abschlusstabellen auf den Auf- und Abstiegsplätzen befindlichen Mannschaften steigen auf beziehungsweise ab. Der DTTB und die Landesverbände entscheiden individuell, wie Teams berücksichtigt werden, die sich auf den Relegationsplätzen befinden.