1. Sport
  2. Saar-Sport

Deutsche Wasserballer spielen um Platz neun

Deutsche Wasserballer spielen um Platz neun

Deutsche Wasserballer spielen um Platz neun Peking. Die deutsche Wasserball-Nationalmannschaft spielt am Sonntag zum Abschluss des Olympia-Turniers in Peking um Rang neun. Im ersten Platzierungsspiel verlor der Olympia-Fünfte von Athen 2004 am Freitag gegen Griechenland mit 9:13. In der letzten Partie ist Italien Konkurrent des Teams von Bundestrainer Hagen Stamm

Deutsche Wasserballer spielen um Platz neun Peking. Die deutsche Wasserball-Nationalmannschaft spielt am Sonntag zum Abschluss des Olympia-Turniers in Peking um Rang neun. Im ersten Platzierungsspiel verlor der Olympia-Fünfte von Athen 2004 am Freitag gegen Griechenland mit 9:13. In der letzten Partie ist Italien Konkurrent des Teams von Bundestrainer Hagen Stamm. dpa Turmspringer Klein und Hausding im Halbfinale Peking. Turmspringer Sascha Klein hat das olympische Halbfinale der besten 18 erreicht. Der 22 Jahre alte Mitfavorit belegte unter 30 Startern mit 453,80 Punkten Rang zehn. Auch der 19-jäöhrige Patrick Hausding kam trotz zweier verpatzter Sprünge mit 423,40 Zählern als 17. weiter. Gemeinsam hatten Klein und Hausding im Synchronwettbewerb aus zehn Metern Höhe Silber geholt. dpaFranzösin und Lette erste BMX-Olympiasieger Peking. Die Französin Anne-Caroline Chausson und der Lette Maris Strombergs haben bei der Olympia-Premiere des BMX-Wettbewerbs die ersten Goldmedaillen geholt. Der 21-jährige Weltmeister Strombergs verwies die mitfavorisierten Amerikaner Mike Day und Donny Robinson auf die Medaillenränge. Silber hinter der 30-jährigen Chausson holte ihre Teamgefährtin Laetitia Le Corguille. Die Bronzemedaille sicherte sich die Amerikanerin Jill Kintner. dpaTurnen: Hambüchen wehrt sich gegen KritikPeking. Fabian Hambüchen hat verärgert auf Äußerungen von Sportdirektor Wolfgang Willam reagiert, der erklärt hatte, dass der deutsche Super-Turner seit Wochen nicht mehr in Top-Verfassung gewesen sei. "Nach Bronze hatte er mir noch fröhlich gratuliert. Ich kann mir nicht vorstellen, warum er so etwas sagt", erklärte Hambüchen. dpa