Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:43 Uhr

Langlauf
Deutsche verpassen in Dresden das Podium

Dresden.

Dresden hat den deutschen Langläufern nicht den erhofften Podestplatz beschert. Beim ersten Langlauf-Weltcup in der sächsischen Landeshauptstadt haben Sandra Ringwald und Hanna Kolb mit Platz vier im Teamsprint das beste Resultat des Wochenendes verbucht. Das Duo kam gestern am Elbufer 2,11 Sekunden hinter den Schwedinnen Ida Ingemarsdotter und Maja Dahlqvist (13:33,44 Minuten) ins Ziel. Das zweite deutsche Team, bestehend aus Elisabeth Schicho und Katharina Hennig, erreichte den sechsten Platz (4,62).