Deutsche U21 besiegt Irland 2:0 – Hoffnung auf Olympiaticket

Deutsche U21 besiegt Irland 2:0 – Hoffnung auf Olympiaticket

Die deutsche U21-Nationalmannschaft setzte sich gestern mit 2:0 (0:0) gegen Irland durch. Als Gruppenerster sind sie direkt für die EM-Playoffs qualifiziert. Nächstes Ziel ist ein Ticket für die Olympischen Spiele 2016 in Rio.

Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat den nächsten Schritt Richtung EM 2015 gemacht und sich als Gruppensieger vorzeitig für die Playoff-Spiele qualifiziert. Das DFB-Team von Trainer Horst Hrubesch bezwang Irland gestern in Halle souverän mit 2:0 (0:0) und darf damit auch weiter auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro hoffen. Die Tore für die Gastgeber erzielten Philipp Hofmann (47.) und Jonas Hofmann (50.).

Vor 3969 Zuschauern fehlten Hrubesch gegen Irland verletzungsbedingt Kevin Volland (Hoffenheim), Max Meyer (Schalke) sowie die beiden Torhüter Marc-André ter Stegen (Barcelona) und Bernd Leno (Leverkusen). Angeführt von Kapitän Moritz Leitner übernahm die DFB-Elf dennoch sofort die Spielkontrolle. Nahezu alle Offensivaktionen liefen über den quirligen Stuttgarter, mit 16 Einsätzen in der U21 der erfahrenste Akteur im DFB-Kader. Und bereits nach sieben Minuten hätte einer dieser Angriffe die Führung bedeuten müssen. Nach einer Hereingabe von Leitner köpfte Leonardo Bittencourt den Ball ins Tor. Der schwedische Schiedsrichter Andreas Ekberg entschied allerdings auf Abseits. Eine Fehlentscheidung.

Das 1:0 hätte es den Deutschen sicherlich einfacher gemacht, doch so standen die Gäste weiterhin sehr defensiv. Weitere Chancen erneut durch Leitner (17.) sowie zweimal Philipp Hofmann (22./26.) für die technisch und läuferisch überlegenen Deutschen konnten sie dennoch nicht verhindern. Die beste Möglichkeit der Iren vergab Jack Connors, der mit einem Schuss am Kölner Schlussmann Timo Horn scheiterte (32.). Nach der Pause schienen die Gäste mit den Gedanken noch in der Kabine. Philipp Hofmann per Kopf nach Flanke von Julian Korb (47.) und der zur zweiten Halbzeit eingewechselte Neu-Mainzer Jonas Hofmann (50.) brachten die deutsche U21 verdient mit 2:0 in Führung. Im Anschluss agierte das Hrubesch-Team weiter dominant und ließ auch nichts mehr zu. Am Dienstag trifft die Mannschaft (17 Punkte) zum Abschluss der Gruppenspiele auf den Tabellenzweiten Rumänien (12).

Mehr von Saarbrücker Zeitung