Deutsche U17 trifft im EM-Finale auf den Sohn von Zinedine Zidane

Deutsche U17 trifft im EM-Finale auf den Sohn von Zinedine Zidane

Hand in Hand posierten die deutschen U17-Fußballer vor den Kameras und feierten den Einzug ins EM-Endspiel gegen Frankreich (Freitag, 19 Uhr) mit La Ola. Der verdiente 1:0-Sieg im Halbfinale am Dienstag über Russland sorgte nicht nur bei den Spielern für ausgelassene Stimmung.

Sichtlich erleichtert kommentierte Trainer Christian Wück den imposanten Siegeszug seiner Mannschaft in Bulgarien und bescheinigte ihr einen "1A-Charakter": "Wir sind sehr glücklich und stolz, im ganzen Turnier noch kein Gegentor bekommen zu haben."

Wie die Deutschen gewann auch Finalgegner Frankreich alle seine drei Gruppenspiele. Im Halbfinale gegen den deutschen Gruppengegner Belgien (2:1 i. E.) profitierten sie von der Stärke ihres Schlussmannes Luca Zidane. Der Sohn des früheren Weltfußballers Zinedine Zidane parierte drei Elfmeter. "Wir kennen Frankreich aus einem Spiel im vergangenen Jahr. Das Finale wird ein Duell auf Augenhöhe", sagte Bundestrainer Wück.

Mehr von Saarbrücker Zeitung