1. Sport
  2. Saar-Sport

Deutsche Skispringer vor Vierschanzentournee in starker Verfassung

Deutsche Skispringer vor Vierschanzentournee in starker Verfassung

Engelberg. Andreas Wellinger hat beim Skisprung-Weltcup in Engelberg das bislang beste Ergebnis seiner Karriere erreicht. Der 17-Jährige belegte gestern bei der Generalprobe für die Vierschanzentournee mit Sprüngen auf 130 und 138,5 Meter gemeinsam mit dem punktgleichen Österreicher Andreas Kofler den zweiten Platz und feierte damit seinen zweiten Podestplatz in diesem Winter

Engelberg. Andreas Wellinger hat beim Skisprung-Weltcup in Engelberg das bislang beste Ergebnis seiner Karriere erreicht. Der 17-Jährige belegte gestern bei der Generalprobe für die Vierschanzentournee mit Sprüngen auf 130 und 138,5 Meter gemeinsam mit dem punktgleichen Österreicher Andreas Kofler den zweiten Platz und feierte damit seinen zweiten Podestplatz in diesem Winter. Den Sieg sicherte sich der Österreicher Gregor Schlierenzauer. Schlierenzauer übernahm damit auch das Gelbe Trikot des Gesamtführenden von Severin Freund. Freund musste sich mit Sprüngen auf 133,5 und 126,5 Meter mit Platz sechs zufrieden geben. Mit Michael Neumayer als Fünftem und Richard Freitag als Achtem landeten vier deutschen Adler unter den Top 10.Beim Springen am Samstag war Severin Freund mit seinem vierten Platz bester Deutscher. Es siegte der Österreicher Andreas Kofler, der mit 136,5 Metern im zweiten Durchgang die größte Weite stand und damit den zur Halbzeit in Führung liegenden Polen Kamil Stoch um einen Zehntelpunkt verdrängte Dritter wurde Schlierenzauer. Michael Neumayer wurde Elfter vor Andreas Wellinger. Richard Freitag landete auf Platz 19. dpa