1. Sport
  2. Saar-Sport

Deutsche Skispringer enttäuschen am legendären Holmenkollen

Deutsche Skispringer enttäuschen am legendären Holmenkollen

Die Reise zum legendären Holmenkollen hätten sich die deutschen Skispringer um den dreimaligen Oslo-Sieger Severin Freund schenken können. 24 Stunden nach dem enttäuschenden vierten Platz im von Slowenien dominierten Mannschaftswettbewerb verhinderte gestern Nebel die Rehabilitation im Einzel.

"Bei diesen Bedingungen war ein Springen nicht möglich", kommentierte Bundestrainer Werner Schuster die Absage.

Am Vortag war das Mannschaftsspringen für die deutschen Ski-Adler danebengegangen. Platz vier für Karl Geiger, Andreas Wellinger, Richard Freitag und Severin Freund war ein nicht erwarteter Rückschlag im Kampf um die Nationenwertung. "Alle außer Karl Geiger haben nicht das gebracht, was sie können. Schade, dass die drei Etablierten Geiger im Stich gelassen haben", sparte Schuster nicht mit deutlicher Kritik.