1. Sport
  2. Saar-Sport

Deutsche Piloten erleben Debakel auf dem Sachsenring

Deutsche Piloten erleben Debakel auf dem Sachsenring

Lokalmatador Stefan Bradl hat beim Großen Preis von Deutschland auf dem Sachsenring ein Debakel erlebt. Der 24-Jährige wurde beim Heimrennen 16.

und musste die schlechteste Platzierung seiner MotoGP-Karriere verkraften. Nie zuvor war der Honda-Pilot in der Königsklasse ohne Punkte geblieben, wenn er ins Ziel kam. Marc Márquez gewann beim spanischen Dreifacherfolg vor Dani Pedrosa und Jorge Lorenzo.

Auch die Moto2-Piloten Sandro Cortese und Jonas Folger erlebten vor knapp 90 000 Zuschauern Enttäuschungen. Cortese musste seine Maschine kurz vor Schluss mit einem Defekt auf Platz elf liegend abstellen, Folger war schon nach dem ersten Renndrittel als 21. wegen technischer Probleme in die Box zurückgefahren. Marcel Schrötter holte als Zwölfter vier WM-Punkte. Wildcard-Starterin Nina Prinz, normalerweise in der katarischen Superbike-Meisterschaft unterwegs, kam auf Rang 27. In der Moto3 verpasste Philipp Öttl als Zwölfter das erste Top-Zehn-Ergebnis der Saison.