Kanu-EM in Bulgarien Deutsche Kanuten feiern gelungene WM-Generalprobe

Plowdiw · Angeführt vom dreimaligen Olympiasieger Sebastian Brendel haben die deutschen Rennsport-Kanuten in Plowdiw einen überzeugenden EM-Auftritt gefeiert und eine gelungene Generalprobe für die WM Ende August in Racice/Tschechien hingelegt. Insgesamt durfte sich der Deutsche Kanu-Verband (DKV) in Bulgarien über vier Mal Gold in den zwölf olympischen Bootsklassen freuen. „Wir können zufrieden nach Hause gehen“, sagte der leitende Bundestrainer Arndt Hanisch. Die Deutschen bestritten die Titelkämpfe komplett aus dem Training heraus.

Der Potsdamer Brendel, in Rio mit zwei Goldmedaillen dekoriert, gab am Samstag im Canadier-Einer über 1000 Meter den Startschuss für die Titeljäger. Wenig später folgten über die gleiche Distanz Gold für London-Olympiasieger Peter Kretschmer mit Partner Yul Oeltze (Leipzig/Magdeburg) im Canadier-Zweier sowie für die Vierer-Olympiasieger Max Hoff/Marcus Groß (Essen/Berlin) im Kajak-Zweier. Am Sonntag sorgten die London-Olympiasiegerinnen Franziska Weber/Tina Dietze (Potsdam/Leipzig) im Kajak-Zweier über 500 Meter für den vierten deutschen Sieg.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort