1. Sport
  2. Saar-Sport

Deutsche brillieren auf der Planche

Deutsche brillieren auf der Planche

Catania. Deutschlands Medaillenhoffnungen sind bei den Fecht-Weltmeisterschaften in Catania auf Kurs. Die Säbel-Experten um den Vorjahreszweiten Nicolas Limbach überstanden die Poolwettkämpfe nahezu ohne Makel

Catania. Deutschlands Medaillenhoffnungen sind bei den Fecht-Weltmeisterschaften in Catania auf Kurs. Die Säbel-Experten um den Vorjahreszweiten Nicolas Limbach überstanden die Poolwettkämpfe nahezu ohne Makel. Auch die Tauberbischofsheimer Florettdamen Carolin Golubytskyi, Anja Schache, Katja Wächter und Sandra Bingenheimer legten im Kampf um Punkte für die Olympia-Qualifikation einen vielversprechenden Auftakt hin und kamen mit der Gesamtbilanz von 19:5 Vorrundensiegen eine Runde weiter.Mit dem Säbel erzielte der ehemalige EM-Dritte Björn Hübner (Tauberbischofsheim) mit 6:0 Erfolgen eine perfekte Ausbeute. Max Hartung, EM-Bronzemedaillengewinner 2011, siegte bei sechs Vorrundengefechten fünfmal. Benedikt Wagner kam mit 4:2 Siegen eine Runde weiter. Limbach war als WM-Zweiter 2010 für die besten 64 gesetzt.

Dort allerdings müssen Wagner und Hübner zu einem deutschen Duell antreten. Gewinnen Limbach gegen den Australier James Walsh und Hartung gegen den Brasilianer Renzo Agresta, stehen sich beide Auge in Auge gegenüber. "Das ist bitter", sagte Sven Ressel, stellvertretender Leiter der deutschen WM-Delegation, zur Konstellation. dpa