Deutsche Biathlon-Männer mit weiteren Podestplätzen in Hochfilzen

Biathlon-Weltcup : Biathlon-Männer kommen in Fahrt, Frauen enttäuschen

Dank einer starken Aufholjagd durch Arnd Peiffer und Schlussläufer Benedikt Doll haben die deutschen Biathlon-Männer beim Weltcup in Hochfilzen einen Podestplatz gefeiert. Zusammen mit Simon Schempp und Johannes Kühn landeten Peiffer und Doll am Sonntag nach 4 x 7,5 Kilometern und einer Strafrunde (sechs Nachlader) auf Rang drei.

Der Sieg ging 28,8 Sekunden vor dem deutschen Team an Olympiasieger Schweden. Den zweiten Platz sicherte sich Norwegen, das ohne Topstar Johannes Thingnes Bö angetreten war.

Schon zuvor hatte Doll in Hochfilzen mit Rang drei am Freitag im Sprint überzeugt, tags darauf verpasste Peiffer in der Verfolgung als Zweiter seinen neunten Weltcupsieg nur ganz knapp. Die Frauen enttäuschten unterdessen einmal mehr – auch in der Staffel am Sonntag mit dem siebten Platz.

Vor Weihnachten steht ab Donnerstag (bis 23. Dezember) noch der Weltcup in Nove Mesto mit Sprint, Verfolgung und Massenstart auf dem Programm. Im neuen Jahr geht es mit den Wettbewerben in Oberhof (10. bis 13. Januar) weiter.