Deutsche Biathletinnen in Antholz ohne Dahlmeier abgeschlagen

Deutsche Biathletinnen in Antholz ohne Dahlmeier abgeschlagen

Ohne Vorzeigeläuferin Laura Dahlmeier haben die deutschen Biathletinnen beim Weltcup in Antholz das Podium klar verfehlt. Im Sprint über 7,5 Kilometer lief Miriam Gössner nach drei Schießfehlern als beste Deutsche auf den zehnten Platz.

Den Sieg sicherte sich die fehlerfreie Russin Olga Podschufarowa vor der Italienerin Dorothea Wierer und ihrer Landsfrau Jekaterina Jurlowa. Gössner hatte im Ziel 40,1 Sekunden Rückstand auf die Siegerin. Franziska Hildebrand schoss zwei Mal daneben und landete nur auf dem 19. Rang.

Dahlmeier, die in diesem Winter bereits vier Weltcupsiege feierte, musste ebenso wie Maren Hammerschmidt wegen eines Infekts pausieren. Damit verpasst das Duo auch die Verfolgung am Samstag. Auch am Sonntag in der Staffel werden sie wohl fehlen. Fortgesetzt wird der Weltcup in Südtirol heute (14.30 Uhr/ARD) mit dem Sprint der Männer.

Mehr von Saarbrücker Zeitung