Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:14 Uhr

Biathlon
Deutsche Biathleten sammeln Podiumsplätze

Annecy. Die siebenmalige Biathlon-Weltmeisterin Laura Dahlmeier hat ihr erfolgreiches Weltcupwochenende im französischen Annecy mit einem Podestplatz abgerundet. Die Partenkirchenerin landete im Massenstart gestern beim ersten Weltcupsieg der Lokalmatadorin Justine Braisaz (ein Fehler) auf Rang drei, Zweite wurde die Weißrussin Iryna Krijuko (0). Am Vortag hatte die 24 Jahre alte Dahlmeier (2) in der Verfolgung ihren ersten Sieg des Olympia-Winters gefeiert, im Sprint hatte sie den zweiten Platz geholt. Die bis zum letzten Schießen führende Denise Herrmann (Oberwiesenthal) leistete sich drei Strafrunden, Dahlmeier verschoss einmal.

Erik Lesser (Frankenhain) bescherte den deutschen Männern gestern ein weiteres Erfolgserlebnis. Der frühere Weltmeister wurde im Massenstart beim zweiten Saisonsieg des Olympiasiegers Martin Fourcade (Frankreich) Dritter. Johannes Thingnes Bö kam nach vier Siegen in Serie auf Rang zwei. Der Norweger hatte auch am Samstag die Verfolgung gewonnen, Simon Schempp war Fünfter geworden.