Derby in Hannover steht mehrfach vor dem Abbruch

Hannover · 37 Jahre haben Hannover und Braunschweig auf dieses Erstliga-Derby gewartet. Am Ende war es eine Nullnummer. Überschattet wurde das Nachbarschafts-Duell von schweren Krawallen. Es gab Verletzte und Festnahmen.

Kein Sieger im ersten Niedersachsen-Derby in der Fußball-Bundesliga seit 37 Jahren: Hannover 96 hat im Duell mit Eintracht Braunschweig den Befreiungsschlag verpasst. Für die Elf von Trainer Mirko Slomka reichte es gegen den Aufsteiger in der von Ausschreitungen überschatteten Partie nur zu einem 0:0, das aber historisch ist: Es war das 1000. torlose Spiel in der Bundesliga. Damit bleibt 96 im siebten Pflichtspiel in Folge ohne Sieg. Braunschweig verließ nach dem Punktgewinn vor 47 200 Zuschauern zumindest vorübergehend das Tabellenende.

Vor Beginn des als Hochrisiko-Spiel eingestuften Duells musste sich die Polizei mit Problemfans beider Lager auseinander setzen. Tränengas und Schlagstöcke kamen zum Einsatz, es gab Festnahmen und Verletzte. Die Beamten konnten einen Sturm des Stadions von Hannover-Sympathisanten verhindern, später wurden auch Braunschweiger Krawallmacher gewalttätig. Während des Spiels brannten beide Fan-Lager immer wieder Pyro-Technik ab. Die Partie stand dadurch mehrfach vor dem Abbruch durch Schiedsrichter Knut Kircher.

Hannover 96 suchte im Derby sein Glück in der Offensive. Der erste Warnschuss von Edgar Prib landete am Außennetz des Tores von Daniel Davari (4. Minute). Bei einem Kopfball von Andre Hoffmann musste der Eintracht-Schlussmann in der 10. Minute sein ganzes Können aufbieten, um seine Mannschaft vor dem Rückstand zu bewahren.

Aber auch der Aufsteiger spielte zu Beginn frech mit. Eine gefährliche Flanke von Domi Kumbela konnte Nationaltorwart Torwart Ron-Robert Zieler gerade noch mit einer Hand abfangen (6.). Danach hatte Hannover aber mehr Chancen. Mame Diouf zielte jedoch sowohl bei seinem Kopfball in der 26. Minute als auch aus der Ferne zu ungenau (28.). Auch nach der Pause hielt Hannover den Druck hoch, biss sich aber die Zähne an der gut stehenden Gästeabwehr aus.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort