Derby bei den HF Illtal: „Am Sonntag wird um jeden Zentimeter Hallenboden gekämpft“

Handball-Oberliga : Illtal: „Am Sonntag wird um jeden Zentimeter Hallenboden gekämpft“

Ja, die vergangenen Wochen der HF Illtal hatten es in sich. 20. Oktober: Sportfreunde Budenheim (Platz 3), 26. Oktober: SV 64 Zweibrücken, 2. November: Saarland-Derby gegen den HC Dillingen/Diefflen.

Und nun kommt die HSG Völklingen zum Derby. „Wir freuen uns auf das Derby ganz besonders“, sagt Illtals Rechtsaußen Jonas Guther. Die weiteren Eckdaten: Sonntagabend, 18 Uhr, Hellberghalle in Eppelborn.

Die Hüttenstädter kommen mit Rückenwind. „Wir trainieren meistens so, wie wir spielen und gerade diese Woche war die Intensität im Training nochmal einen Tick besser als zuvor“, betont HSG-Schlussmann Matthias Reuber. Zwei Siege in der Vorwoche beflügeln ihn und seine Mitspieler. „Die mannschaftliche Geschlossenheit wurde gut gestärkt, was sich sehr positiv auf Angriff und Abwehr ausgewirkt hat. Aber gegen Illtal müssen wir mal mindestens noch zwei Schippen drauflegen.“ Für die Handballfreunde geht es nach dem hauchdünnen 23:22-Sieg beim HC Dillingen/Diefflen darum, das letztlich positive Ergebnis zu bestätigen, wieder einen Lauf zu starten. Historisch war der Zeitraum vor der Winterpause bei Illtal immer besonders erfolgreich. Guther verlangt: „Gerade jetzt ist es wichtig, dass wir am Ball bleiben und Woche für Woche Vollgas geben. In Derbys hat man automatisch die zusätzliche Motivation, um 100 Prozent Einsatz zu zeigen.“

Beide Mannschaften sind in der misslichen Lage, dass Ersatzspieler absolute Mangelware sind. „Illtal bringt keine konstante Leistung, wie man es die Jahre davor von ihnen gewohnt war“, erkennt Torhüter Reuber und zieht einen Vergleich zu seiner Mannschaft: „Ein Grund dafür, ähnlich wie bei uns, ist, dass die ersten sechs bzw. sieben fast jedes Spiel durchspielen.“ Zwar können beide Mannschaften auf den Positionen etwas variieren, den zentralen Spielern eine lange Pause zu gönnen, ist aber keine Option. Was wiederum nochmal für mehr Spannung sorgen kann. Reuber: „Es hat einen gewissen Flair vor der Kulisse zu spielen. Dass aber in so Spielen die Rollen nicht immer klar sind, hat man letzte Woche gesehen. Illtal wird uns aber nicht unterschätzen.“ Guther nimmt den Kampf gerne an: „Völklingen wird alles geben. Aber wir stemmen uns mit allem, was wir haben, dagegen. Am Sonntag wird um jeden Zentimeter Hallenboden gekämpft. Egal ob Favorit oder nicht, wer den Sieg mehr will, der wird gewinnen.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung