1. Sport
  2. Saar-Sport

Der wohl emotionalste Moment in Klopps Karriere steht an

Der wohl emotionalste Moment in Klopps Karriere steht an

Tränen, Wehmut, Ovationen - das letzte Saisonspiel von Borussia Dortmund an diesem Samstag wird zu einem Rührstück in Schwarz-Gelb. Nach sieben Jahren nimmt Jürgen Klopp ein letztes Mal auf der BVB-Bank Platz.

Dass die Partie gegen Werder Bremen (15.30 Uhr) zum Endspiel um die Europa-League-Teilnahme wird - der FC Augsburg muss aber bei Borussia Mönchengladbach verlieren -, passt ins Bild von einem denkwürdigen Abschied. Angesichts der sportlichen Brisanz bat der als Kultfigur verehrte Trainer die BVB-Spitze darum, auf eine Verabschiedung vor der Partie zu verzichten.

Dass Gefühlsmensch Klopp bei aller Professionalität nach dem Schlusspfiff die Fassung bewahrt, darf bezweifelt werden. "Ich will mir nicht vorstellen, was in mir abgeht, wenn das Spiel aus ist", sagte er vor dem wohl emotionalsten Moment seiner Karriere . Wie bei seinem Abschied 2008 vom FSV Mainz werden Tränen fließen. Denn selbst im Falle einer Niederlage sind dem von Sportdirektor Michael Zorc als "Menschenfänger" bezeichneten Trainer Ovationen gewiss. Gleichwohl könnte ein Sieg den Abschied versüßen und Mut für das DFB-Pokalfinale am 30. Mai gegen den VfL Wolfsburg machen.