1. Sport
  2. Saar-Sport

Der TV Holz verliert beim SV Lohhof mit 0:3

2. Volleyball-Bundesliga : TV Holz steckt in einer „misslichen Lage“

Der Volleyball-Zweitligist hat die dritte Niederlage in Folge kassiert. Auch beim 0:3 beim SV Lohhof hat es nicht zu einem Satzgewinn gereicht.

Die Bilanz der vergangenen drei Wochen könnte beim TV Holz nicht schlechter sein. Zum dritten Mal hat der Volleyball-Zweitligist mit 0:3 verloren. Am Sonntag war der Tabellenfünfte SV Lohhof eine Nummer zu groß. „Ich habe keine einfache Antwort“, erklärt Mittelblockerin Caroline Grund auf die Frage, wieso ihre Mannschaft zwar mit den tabellarisch stärksten Gegnern der Klasse mithalten kann, aber zu selten etwas Zählbares dabei herauskommt. „Wir haben diese Saison einfach Schwierigkeiten unseren Plan, wie wir spielen wollen, umzusetzen. Wir sprechen natürlich ständig mit dem ganzen Team darüber – aber sprechen ist halt nicht machen.“

20:25, 21:25 und 22:25 hieß es am Sonntag in der Sporthalle der Oberschule Unterschleißheim knapp 20 Kilometer nördlich von München, wo der SV Lohhof seine Partien austrägt. Der Spielverlauf glich dem der meisten Niederlagen des TV Holz in dieser Saison: Die Saarländerinnen gerieten früh in Rückstand, hielten das Spiel dann halbwegs ausgeglichen, ohne aber den Abstand nennenswert verkürzen zu können – und gingen am Ende leer aus.

„Meiner persönlichen Meinung nach haben verschiedene Faktoren über den gesamten Saisonverlauf und vielleicht auch schon davor dazu beigetragen, dass wir jetzt unserem Potenzial hinterherlaufen“, bemüht sich Caroline Grund um eine Erklärung. Die 24-Jährige bringt beispielhaft wiederkehrende Verletzungen ins Gespräch – wohl nur ein Teil des Gesamtbildes. „Wir sind in einer misslichen Lage, weil wir im Moment nicht gerade problemlos die Klasse halten können, was das erklärte Ziel ist. Wir müssen jetzt noch härter arbeiten und mit Disziplin unser Spielsystem aufs Feld bringen. Im Training und vor allem im Spiel selbst“, erklärt die Mittelblockerin.

Der TV Holz dümpelt mit 17 Punkten auf Platz neun im Niemandsland der Tabelle herum. Allerdings haben der Tabellenzehnte MTV Stuttgart (14 Punkte) und der Tabellenelfte TV Waldgirmes (12 Punkte) durch Siege  den Abstand verkürzen können. Schlusslicht bleibt der TV Planegg-Krailling mit neun Punkten, der als Tabellenzwölfter den einzigen Abstiegsplatz belegt.

Sein nächstes Spiel bestreitet der TV Holz am 1. März um 16 Uhr in der Multifunktionshalle der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken gegen den TV Waldgirmes.