1. Sport
  2. Saar-Sport

Der TV Holz unterliegt Rote Raben Vilsbiburg II in Saarbrücken mit 0:3

2. Volleyball-Bundesliga : Beim TV Holz sind „alle morgens mit dem linken Fuß aufgestanden“

Es war alles für einen erfolgreichen Tag angerichtet: Knapp 150 Zuschauer waren zum Heimspiel des Volleyball-Zweitligisten TV Holz in die Multifunktionshalle der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken gekommen.

Die Gastgeberinnen konnten aus einem vollen Kader schöpfen – nur Kaylie Ann Jorgenson fehlte krankheitsbedingt. Und der Gegner Rote Raben Vilsbiburg II war nur mit einer Notbesetzung von sieben Spielerinnen angereist. Die Vorgabe für die Holzerinnen: dem Tabellenvierten Paroli bieten oder die personell arg gebeutelten Bayerinnen über eine lange Spieldistanz müde zu machen. 72 Minuten später die Ernüchterung. Mit 0:3 (18:25 19:25 19:25) ließ sich der TV Holz vom Feld schießen.

„Ich fasse es so zusammen: Das war einfach ein gebrauchter Tag durch die ganze Mannschaft. Ich befürchte, dass wir alle morgens mit dem linken Fuß zuerst aufgestanden sind“, kommentierte der Holzer Trainer Ralf Dodler. Seine Mannschaft verfiel in alte Muster, konnte die spürbar positive Entwicklung der zurückliegenden Wochen nicht fortsetzen. Dodler sagte: „Es war ein enttäuschender Auftritt, das muss man einfach so sagen.“

Die auf der Libero-Position spielende Gina Lehnen erklärte: „Wir sind nicht zu vielen guten Angriffen gekommen. Und das, was wir an Angriffen übrig hatten, haben wir nicht so umgesetzt, dass daraus Punkte wurden. Im Angriff hat uns einfach oft die Variation gefehlt. Und unsere Annahme-Abwehr war in den Spielen davor wesentlich stabiler als am Sonntag.“ Einzig im dritten Satz liefen die Holzerinnen nicht permanent einem Rückstand hinterher, führte auch eine Zeit lang. „Aber gerade in der entscheidenden Phase, als es darum ging, den Sack zuzumachen, haben wir wieder angefangen, blöde Fehler zu machen“, bemängelt Lehnen.

In der Tabelle bleibt der TV Holz mit 17 Punkten auf dem neunten Platz. Der Abstand zum einzigen Abstiegsplatz beträgt acht Punkte. Schlusslicht ist der TV Waldgirmes. Dodler sagte: „Wir dürfen uns keine Fehltritte mehr erlauben und wollen in den nächsten Spielen gucken, dass wir den Anschluss nach vorne wieder schaffen.“ An diesem Sonntag, 9. Februar, spielt der TV Holz um 16 Uhr beim Tabellenfünften SV Lohhof.