Der TuS Herrensohr deklassiert die SG Baskets 98 Völklingen/BBC Bous

Basketball-Oberliga : TuS Herrensohr demütigt Baskets Völklingen

Der TuS Herrensohr deklassiert im Saarderby in der Basketball-Oberliga die SG Baskets 98 Völklingen/BBC Bous und feiert einen 89:67-Erfolg.

Basketball-Oberligist TuS Herrensohr hat sich nach der 63:66-Niederlage bei den Baskets Trier eindrucksvoll zurückgemeldet. Der Tabellenneunte hat am Sonntag das Saarderby gegen den Tabellenzehnten SG Baskets 98 Völklingen/BBC Bous vor knapp 200 Zuschauern im Sportzentrum Dudweiler mit 89:67-Sieg (57:27) gewonnen.

Bei den Gästen stand ein alter Bekannter auf dem Parkett: Baskets-Trainer Gunter Gärtner tauschte seine Rolle an der Seitenlinie ein und spielte mit. Er hatte vor der Saison eigentlich sein Karriereende verkündet. „Heute haben unsere Leistungsträger Christophe Mertzig und Konstantin Hrasky wegen einer Grippeerkrankung gefehlt, deshalb habe ich mich dazu entschieden, dem Team als Spieler auszuhelfen“, erklärte Gärtner, warum er erstmals wieder auf dem Spielfeld stand.

An der Seitenlinie sprang mit dem U 16-Trainer der SG Saarlouis/Dillingen, Alfredo Pecorino ein alter Weggefährte Gärtners als Aushilfstrainer der SG Baskets 98 Völklingen/BBC Bous ein. „Ich habe die Baskets bereits vor vier Jahren in der Regionalliga trainiert“, erklärte Pecorino – und ergänzte: „Das war eine einmalige Sache. Ich habe Gärtner aus Freundschaft ausgeholfen.“

Geholfen hat Pecorinos Freundschaftsdienst wenig. „Wir waren von den ersten Minuten an konzentriert und haben sehr aggressiv verteidigt“, lobte Herrensohrs Trainer Michael Freis: „In den Kontersituationen haben wir unsere Schnelligkeit ausgenutzt. Die Baskets konnten nur hinterherlaufen.“ Im ersten Viertel stemmten sich die Baskets noch gegen die drohende Niederlage. Es stand 20:20. Danach gerieten die Gäste unter die Räder.

Die Gastgeber mischten in der Abwehr Beton an und ließen über mehrere Minuten keinen Korberfolg der SG Baskets 98 Völklingen/BBC Bous zu. „Die Herrensohrer haben unseren Spielaufbau durch ihr Pressing zerstört“, erklärte Gärtner. „Und wir haben schlechte Entscheidungen getroffen und zu oft den Ball verloren“, monierte er zudem. Die Gastgeber zogen bis zur Halbzeit auf 52:27 davon – und spielten sich nach der Pause in einen Rausch. Der TuS Herrensohr schraubte seinen Punktestand hoch und ging mit einer 75:37-Führung in den letzten Spielabschnitt. Im letzten Viertel schalteten die Gastgeber einige Gänge zurück, sodass die SG Baskets 98 ein wenig herankamen. „Das war aber nur noch Ergebniskosmetik“, stellte Gärtner mit Blick auf die deutliche 67:89-Niederlage fest.

„Das war ein sehr wichtiger Sieg“, sagte TuS-Kapitän Jan Brinkmann. Der Aufbauspieler führte seine Mannschaft durch seine 22 Punkte zum Heimsieg im Saarderby. Bei den Baskets war Maximilian Sauer mit ebenfalls 22 Punkten der erfolgreichste Werfer. „Es ist jetzt wichtig, die Intensität für die kommenden Spiele hoch zu halten“, erklärte Brinkmann. An diesem Samstag, 1. Februar, spielen die Herrensohrer, die als Neunter den drittletzten Tabellenplatz belegen, um 20 Uhr beim Tabellenvierten MJC Trier. Der Vorletzte SG Baskets 98 Völklingen/BBC Bous erwartet am Samstag den Tabellenzweiten TVG Baskets Trier um 16 Uhr in der Südwesthalle in Bous. Der am vergangenen Wochenende spielfreie Tabellenfünfte TBS Saarbrücken erwartet am Sonntag, 2. Februar, um 16 Uhr den Spitzenreiter DJK Nieder-Olm in der Bruchwiesenhalle.