1. Sport
  2. Saar-Sport

Der TTC Wehrden gewinnt beim Verfolger TTC Singen

Tischtennis-Regionalliga : TTC Wehrden holt wichtige Punkte im Abstiegskampf

Der Tabellendrittletzte TTC Wehrden hat einen wichtigen Erfolg im Kampf gegen den Abstieg aus der Tischtennis-Regionalliga Süd-West gefeiert. Nach dem 8:8 gegen den FSV Mainz II zum Jahresauftakt legte der TTC mit dem Sieg beim Tabellenvorletzten TTC Singen nach und vergrößerte den Abstand auf den Verfolger auf vier Punkte.

„Da es ein direkter Konkurrent ist, würde ich sagen, dass es schwierig wird, dass die Singener das noch aufholen“, sagt Wehrdens Nummer zwei Lukas Kurfer zur Wichtigkeit des dritten Sieges der Wehrdener im elften Saisonspiel.

Nach zwei Niederlagen in den Doppeln standen die Saarländer unter Druck. Und der wurde durch die 0:3-Niederlagen von Christopher Simonis gegen Roman Rosenberg und von Kurfer gegen Adam Robertson noch größer. Aber spätestens als Kurfer mit 3:2 gegen Rosenberg gewinnen konnte und den Punkt zum 5:6-Anschluss sammelte, witterte der TTC Wehrden seine Chance. „Ich würde sagen, dass das so eine kleine Wende war. Das war ein Drehpunkt, dass die Chancen besser standen für uns“, berichtet Kurfer.

Anschließend gewannen Wehrdens Oleksii Rybka gegen Niko Vasdaris, Arnoldas Domeika gegen Kai Moosmann und Shayan Siraj gegen Rolf-Dieter Loss allesamt 3:0. Mit einem weiteren 3:0-Erfolg gegen Stefan Goldberg sorgte Jan-Philip Becker an Position sechs letztlich für den 9:6-Erfolg. Dadurch hat der TTC Wehrden den achten Tabellenplatz, der die Teilnahme an der Relegation bedeutet, gefestigt. „Und wir haben gleichzeitig noch mit den Freiburgern gleichgezogen und sind denen an den Versen“, erklärt Kurfer. Beide Mannschaften haben nun sieben Zähler auf ihrem Konto – der FT Freiburg bei einem Spiel weniger.

Im nächsten Spiel tritt der TTC Wehrden am Samstag, 15. Februar, um 16 Uhr beim Tabellendritten SV Plüderhausen an. Einen Tag später spielen die Saarländer um 13.30 Uhr beim Tabellenvierten TSV Kuppingen.