1. Sport
  2. Saar-Sport

Der Timo-Boll-Express steht im EM-Finale

Der Timo-Boll-Express steht im EM-Finale

Stuttgart. Der Timo-Boll-Express ist trotz Schläger-Ärgers ins EM-Finale gerauscht. Durch ein klares 3:0 gegen Rumänien qualifizierten sich die Herren des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) zum dritten Mal in Serie für das Europameisterschafts-Endspiel in Stuttgart. Der verdiente Erfolg stand gestern vor 4000 Zuschauern in der Porsche-Arena nach 105 aufregenden Minuten fest

Stuttgart. Der Timo-Boll-Express ist trotz Schläger-Ärgers ins EM-Finale gerauscht. Durch ein klares 3:0 gegen Rumänien qualifizierten sich die Herren des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) zum dritten Mal in Serie für das Europameisterschafts-Endspiel in Stuttgart. Der verdiente Erfolg stand gestern vor 4000 Zuschauern in der Porsche-Arena nach 105 aufregenden Minuten fest. Bolls Mitstreiter Dimitrij Ovtcharov, der zweimal seinen Schläger wechseln musste, und Christian Süß spielten so gut, dass ihr "Lokführer" nur einmal in die Box kletterte. Im Finale trifft der Titelverteidiger und zweifache Europameister auf Österreich, das Dänemark mit 3:1 bezwang. "Wir haben uns erneut gesteigert. Im Endspiel müssen wir noch eine Schippe drauflegen", kommentierte der Weltranglisten-Dritte Boll das Rumänien-Match. Während die deutschen Herren zum insgesamt achten Mal um Europas Krone kämpfen, ging der Medaillentraum der DTTB-Damen nicht in Erfüllung. Das Team um Spitzenspielerin Jiaduo Wu verlor im Viertelfinale trotz guter Leistung 1:3 gegen Polen. Nach einem 3:1-Sieg gegen Frankreich wartet nun heute im Spiel um Platz fünf Weißrussland. dpa