Der Ottweiler Altstadtlauf geht am Samstag an den Start

Altstadtlauf in Ottweiler : Laufend durch die Altstadt

Der Ottweiler Altstadtlauf geht am Samstag an den Start. Veranstalter ist der TV Ottweiler. Er hat wieder viele Strecken vorbereitet.

Zum 34. Mal ist das Ottweiler Schlosstheater und der dazugehörige Vorplatz am kommenden Samstag Start- und Zielpunkt des AOK-Altstadtlaufs. „Man muss schon ein gutes halbes Jahr vorher alles in die Wege leiten beziehungsweise die Örtlichkeiten schon ein Jahr vorher buchen, wie beispielsweise das Schlosstheater“, berichtet Otto Lauermann. Er ist beim Veranstalter TV Ottweiler federführend für die Organisation des Laufs verantwortlich. Insgesamt sieben unterschiedliche Distanzen bietet der TV Ottweiler auch in diesem Jahr an. Sie reichen vom Bambinilauf (Jahrgänge 2012 und jünger, 350 Meter), bei dem es keine offizielle Zeitnahme geben wird, bis hin zum 10 Kilometer langen Hauptlauf.

Geradezu riesiger Beliebtheit erfreut sich der Kinderlauf für die Jahrgänge 2008 und jünger, der um 15.45 Uhr startet und über 1,5 Kilometer führt. 288 Voranmeldungen hat der Veranstalter für den Lauf registriert. Das macht rund 40 Prozent der insgesamt 721 gemeldeten Athleten aus. „Diese Zahl von über 700 Teilnehmern liegt zum Teil 200 höher im Vergleich zu den vergangenen Jahren. Ich denke, das liegt vor allem an dem guten Wetter und weil viele Schulen gemeldet haben“, erklärt Lauermann. So wird am Samstagmittag, für den mit etwas mehr als 20 Grad Celsius und Sonnenschein traumhafte Bedingungen gemeldet sind, die Grundschule Neumünster als stärkste Kraft über alle Klassen mit 148 Läufern vertreten sein. Dahinter folgen die Anton-Hansen-Schule Ottweiler (128) und die Grundschule Lehbesch (101).

Der Bambinilauf beginnt um 15.30 Uhr. Gemeinsam um 16.15 Uhr gehen die Teilnehmer des Jugendlaufs (Jg. 2000 bis 2007, 2,5 Kilometer) und der Läufe ohne Altersbeschränkung über 2,5, fünf, 7,5 und zehn Kilometer auf die Strecke. Lauermann erklärt: „Wenn jemand die zehn Kilometer läuft und merkt, er packt es nicht, oder wenn einer die fünf Kilometer läuft und auf der Strecke merkt, ich will noch gar nicht ins Ziel, kann er den Lauf natürlich wechseln.“

Nachmeldungen vor Ort sind bis eine Stunde vor dem Start möglich.

Mehr von Saarbrücker Zeitung