| 20:07 Uhr

Der Lohn für jahrelange konsequente Trainingsarbeit

Niederwürzbach. Der Turnverein Niederwürzbach ist mit Recht stolz: Die 23-jährige Jaqueline Blatt vom TVN ist neue Saarlandmeisterin im Vierkampf der Turn-Frauen. Nach einigen Vorentscheidungen konnte sich die sympathische Studentin schließlich im letzten Wettkampf im Sportzentrum Homburg-Erbach durchsetzen und die Saarlandmeisterschaft erringen

Niederwürzbach. Der Turnverein Niederwürzbach ist mit Recht stolz: Die 23-jährige Jaqueline Blatt vom TVN ist neue Saarlandmeisterin im Vierkampf der Turn-Frauen. Nach einigen Vorentscheidungen konnte sich die sympathische Studentin schließlich im letzten Wettkampf im Sportzentrum Homburg-Erbach durchsetzen und die Saarlandmeisterschaft erringen. Der Vierkampf der Frauen umfasst die Disziplinen Balken, Boden, Sprung und Barren.



Dieser Titel ist für die angehende Realschul-Lehrerin der bisherige Höhepunkt ihrer Karriere und die Folge einer konsequenten Trainingsarbeit. Schon seit ihrem dritten Lebensjahr turnt Jaqueline, hat bisher noch nie größere Verletzungen beklagen müssen. "Turnen bedeutet immer außergewöhnliche Bewegungen, immer etwas Neues, und das gibt mir den Kick", unterstreicht die junge Sportlerin. Wenngleich "jung" für eine Turnerin in diesem Bereich nicht gerade 23 Jahre ist. Da werden die Erfolge schon erzielt, wenn man weitaus jünger ist. Aber sie habe nicht die ganz große Unterstützung vom Elternhaus gehabt, um vielleicht auch schon früher höherklassig zu turnen. Das mag daran liegen, dass ihr Vater sie auch vor größeren körperlichen Schäden bewahren wollte. Denn Jaqueline kommt aus einer echten Turnerfamilie. Schon ihr Großvater hielt in der alten Baracke am Weiher für den TVN Turnstunden ab, der Onkel ist Turnlehrer. Der Vater Werner Blatt turnte selbst fast zwei Jahrzehnte Regionalliga beim TV Limbach.

Er kann ein Lied singen von den körperlichen Problemen, die der Leistungssport mit sich bringt. Der Tochter macht das Turnen jedoch immer noch sehr viel Spaß. Und sie vermittelt es auch weiter. Zwar turnt Jaqueline Blatt bei ihrem Trainer Markus Herrmann in Rohrbach, aber sie hat sich inzwischen auch weiter entwickelt. So ist sie Besitzerin einer Kampfrichter-Lizenz und hat inzwischen sogar den Trainerschein gemacht. "So habe ich mich in die Trainingsarbeit auch selbst auch stärker einbringen können", zeigt sie sich sehr selbstbewusst.

Beim TVN betreut sie derzeit zwei Gruppen mit jungen Nachwuchstalenten, einmal in der Altersgruppe von sechs bis acht Jahren, eine weitere von zehn bis 15 Jahren. Sport und Theologie studiert sie für das Lehramt an Realschulen. Eine große Karriere ist in ihrem Alter nicht mehr zu machen, das weiß sie. Aber beim deutschen Turnfest in Frankfurt, da will es Jaqueline Blatt in der nächsten Woche noch einmal wissen.ers "Turnen bringt immer etwas Neues, und das gibt mir den Kick."

Saarland-Meisterin



Jaquelin Blatt