| 20:53 Uhr

German Darts Open
Der kuriose Abend von Dartsspieler Gabriel Clemens

Dartsspieler Gabriel Clemens aus Honzrath.
Dartsspieler Gabriel Clemens aus Honzrath. FOTO: Heiko Lehmann
Saarbrücken. Quali in Saarbrücken verpasst, aber die für Graz geschafft. Von Heiko Lehmann

Ohne den Honzrather Gabriel Clemens starteten am Freitag die zweiten German Darts Open in der Saarbrücker Saarlandhalle. Der 34-Jährige scheiterte am vergangenen Donnerstagabend in der Qualifikation bereits in der zweiten Runde mit 5:6 am 23-jährigen Nürnberger Ricardo Pietreczko. „Der Junge hat einfach überragend geworfen, das muss ich akzeptieren. Es ist schade, dass ich mich wieder nicht für das Hauptfeld meines Heimatturniers qualifizieren konnte, aber im nächsten Jahr nehme ich einen neuen Anlauf“, sagte Clemens nach dem Aus.


Ebenfalls am Donnerstagabend wurde bereits die Qualifikation für die Austrian Darts Open in der kommenden Woche in Graz gespielt. Hier traf Clemens in der ersten Runde erneut auf Pietreczko und behielt mit 6:4 die Oberhand. Wie auch in allen restlichen Spielen der Qualifikation, die der 34-Jährige allesamt gewann und damit kommende Woche in Österreich im Hauptfeld an den Start gehen kann. „Ich werde alles geben, aber ich hätte schon lieber in Saarbrücken gespielt“, sagte er mit einem Augenzwinkern.

Etwa 100 Darts-Spieler aus Deutschland nahmen an der Qualifikation teil. Am Ende schafften es aus deutscher Sicht die deutsche Nummer eins Max Hopp, Dragutin Horvat, Tobias Müller und Rene Eidams ins Hauptfeld in der Saarlandhalle.