1. Sport
  2. Saar-Sport

Der ASV Hüttigwieler ist am Samstag in der Ringer-Bundesliga zu Gast beim KV Riegelsberg.

Ringen : Gelingt der erste Derby-Sieg?

Der ASV Hüttigwieler ist am Samstag in der Ringer-Bundesliga zu Gast beim KV Riegelsberg. Das dritte Derby in Folge. Die ersten zwei hat der ASV verloren.

Der ASV Hüttigweiler wird am Samstag, 12. Oktober, in der Ringer-Bundesliga Südwest sein drittes Derby innerhalb von zehn Tagen bestreiten. Nach den Niederlagen gegen den KSV Köllerbach und beim AC Heusweiler soll beim KV Riegelsberg für den ASV wieder Zählbares erreicht werden. „Ich erwarte den KV Riegelsberg in der gleichen Aufstellung wie in den vergangenen Kämpfen“, so die Prognose des Hüttigweiler Trainers Christoph Gall. Der Coach sieht die Riegelsberg besser aufgestellt als in der vergangenen Saison. „Alle Mannschaften haben sich gezielt verstärkt. Wir müssen weiterhin mit eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten fertig werden“, spricht Gall die nicht optimalen Trainingsbedingungen an, die für den ASV seit der Sanierung der heimischen Illtalhalle bestehen.

Beim Derby in der Riegelsberghalle sieht der Hüttigweiler Trainer im Eröffnungskampf Paul Riemer als möglichen Gegner für Robin Schröck oder Fabian Widmann. Ein spannendes Duell wird in der Klasse bis 61 Kilo zwischen dem bundesligaerfahrenen Dennis Decker und Numan Bayram erwartet. „Es wird einer der Schlüsselkämpfe mit Vorteilen für Riegelsberg sein“, so der Hüttigweiler Cheftrainer.

In der Klasse bis 66 Kilo ist der ASV-Neuzugang Andrei Dukov gegen Moritz Paulus oder Simon Monz favorisiert. Das Gewicht bis 71 Kilo haben die Riegelsberger mit dem Spitzenringer Konstantin Stas besetzt. Der Hüttigweiler Freistilspezialist Mathias Schwarz wird auf den bisher stark agierenden Georgiy Zlatov treffen. „Mathias hat bisher glänzende Leistungen gezeigt, wird aber gegen Zlatov alles geben müssen, um gegen einen gefährlichen Gegner bestehen zu können.“ Der Ex-Merkener Kai Stein ist für Gall kein Unbekannter. Seinen polnischen Neuzugang Roman Pacurkowski wird er entsprechend auf seinen Gegner einstellen. Alexandru Burca wird als Favorit gegen Robin Paulus gehandelt. Schlüsselkämpfe wird es auch in den Klassen bis 86 und 98 Kilo geben, wobei Denis Balaur dem Riegelsberger Hünen Asadula Ibragimov gegenüberstehen wird. Im Superschwergewicht ging zuletzt Kevin Arend für Riegelsberg auf die Matte und kann dort auf einen der Bialek-Brüder treffen.

Nach dem kämpferisch starken Auftreten seiner Jungs in Heusweiler erhofft sich der ASV-Coach eine ähnliche Einstellung der Truppe. Er ist sich aber auch der Schwere der Aufgabe bewusst, zumal Riegelsberg bisher noch sieglos geblieben ist.

In den Vorkämpfen trifft der KV Riegelsberg II auf die KG Hüttigweiler/Schiffweiler (18 Uhr), KV-Jugend – ASV Jugend. (17.30 Uhr).