1. Sport
  2. Saar-Sport

Der Adventskalender ist da

Der Adventskalender ist da

Köllerbach. In Riesenschritten geht es auf den Advent zu. In den Geschäften werden schon Weihnachtsplätzchen, Stollen und Christbaumkugeln verkauft. Und so haben sich auch die Mitglieder der Köllertaler Künstlerinitiative bereits auf die Vorweihnachtszeit eingestimmt und Bilder und Objekte für den KiK-Adventskalender hergestellt

Köllerbach. In Riesenschritten geht es auf den Advent zu. In den Geschäften werden schon Weihnachtsplätzchen, Stollen und Christbaumkugeln verkauft. Und so haben sich auch die Mitglieder der Köllertaler Künstlerinitiative bereits auf die Vorweihnachtszeit eingestimmt und Bilder und Objekte für den KiK-Adventskalender hergestellt.

Extremes Hochformat

Die gestalterischen Fäden laufen in diesem Jahr bei Astrid Latz in Köllerbach zusammen. Astrid Latz, die vor kurzem Holzschnitte im Püttlinger Schlösschen ausstellte, hat das schmale extreme Hochformat von 30 Zentimeter Breite auf einem Meter Länge beibehalten, das Mike Siebler für den KiK-Kalender kreiert hat.

Jedes KiK-Mitglied hat ein oder auch zwei Werke zur Auswahl bei Astrid Latz abgegeben. Viele abstrakte Bilder und weihnachtliche Motive waren darunter. So malte Monika Kempf beispielsweise eine orientalische Szene. Ursula Meyer lieferte eine Krippe in Holzschnitt. Von Lis Thome-Frank kamen ein Krippenmotiv und ein Engel in Acryl. Von Doris-Mueller-Schlang ein Knabe in Pastel. Monika Himbert malte eine Kerze, Gitta Niessen eine Winterlandschaft.

Mitglieder bringen sich ein

Elfriede Matza steuerte Florales aus ihrer Werkstatt in Riegelsberg bei und die Quilterinnen Kunstvolles aus schönen Stoffen. Astrid Latz hat die Bilder und Objekte fotografiert und auf CD gebrannt. Diese CD gab sie weiter an die zwei Literatinnen der Künstler-Gruppe. Vera Hewener und Margret Roeckner sind nun für die Endauswahl zuständig. Vor allem aber werden sie die Bilder mit passenden Texten umrahmen. Sie wählen dafür Bibelzitate aus und steuern zudem eigene Dinge bei.

Gedruckt werden 240 Exemplare auf 170 Gramm schwerem Karton in zartem Ecru-Ton. Ab 17. November ist der Kalender für fünf Euro bei bei Buchhandlung Balzert in Püttlingen und bei allen Mitgliedern der Köllertaler Künstlerinitiative erhältlich.