1. Sport
  2. Saar-Sport

Deibler schwimmt in Weltrekord-Zeit zu WM-Gold

Deibler schwimmt in Weltrekord-Zeit zu WM-Gold

Markus Deibler ist bei der Kurzbahn-WM in Doha gestern überraschend Weltmeister über 100 Meter Lagen geworden. Der Hamburger schwamm in 50,66 Sekunden Weltrekord und war damit fünf Hundertstelsekunden schneller als der bisherige Rekordhalter Ryan Lochte aus den USA.

Deibler steigerte zugleich seinen erst am Vortag aufgestellten deutschen Rekord um 0,8 Sekunden. Hinter dem 24-Jährigen wurde der Russe Wladimir Morozow in 50,81 Zweiter vor Titelverteidiger Lochte (51,24). Deiblers größter WM-Erfolg war bislang ein zweiter Platz bei der Kurzbahn-WM vor vier Jahren.

Wenig später holte sich Dorothea Brandt ihre erste WM-Medaille. Die Essenerin schwamm in 23,77 Sekunden über 50 Meter Freistil auf Platz drei. Es war die vierte deutsche Medaille der Titelkämpfe. Zuvor hatten Marco Koch Silber über 200 Meter Brust und Franziska Henke Bronze über 200 Meter Schmetterling gewonnen.