1. Sport
  2. Saar-Sport

Debütanten-Ball in der Bundesliga

Debütanten-Ball in der Bundesliga

Mit Javier Hernandez steht am Wochenende bei Bayer Leverkusen der prominenteste Profi vor seinem Debüt. Aber auch viele andere Zugänge feiern am vierten Bundesliga-Spieltag im neuen Trikot ihre Premiere.

Neue Gesichter wie Javier Hernandez, bekannte Gesichter wie Dante oder Julian Draxler mit neuen Vereinswappen und dazu in Claudio Pizarro ein alter Bekannter in vertrautem Trikot: Am vierten Spieltag der Fußball-Bundesliga dürfen sich die Fans auf viele neue und alte Stars freuen, die zum Abschluss der ersten Transferperiode dieser Saison bei einem neuen Club ihr Glück suchten.

Die prominentesten Profis, die am Wochenende für Schlagzeilen sorgen könnten, sind Javier Hernandez (27) bei Bayer Leverkusen und Adnan Januzaj (20) bei Borussia Dortmund , die es beide von Manchester United nach Deutschland verschlagen hat. Mexikos Volksheld Hernandez, genannt Chicharito (kleine Erbse), soll am Samstag gegen Aufsteiger Darmstadt 98 voraussichtlich als Joker erstmals Bundesligaluft schnuppern und dann am Mittwoch in der Champions League gegen Bate Borisow von Beginn an durchstarten. Januzaj ist bei Dortmund ein Kandidat für die Startelf im Spiel in Hannover, da Nationalspieler Marco Reus verletzt ausfällt.

Ebenso interessant ist die Rückkehr von Altmeister Claudio Pizarro (36) für Werder Bremen am Sonntag bei 1899 Hoffenheim. Beim VfL Wolfsburg stehen mit De-Bruyne-Nachfolger Julian Draxler und dem Brasilianer Dante gleich zwei Hochkaräter im Punktspiel bei Aufsteiger FC Ingolstadt im Fokus. Auch Vedad Ibisevic (31) wird bei seinem ersten Auftritt für Hertha BSC - ausgerechnet gegen seinen Ex-Club VfB Stuttgart - die Blicke auf sich ziehen. Ähnliches gilt für Draxler-Ersatz Pierre-Emile Höjbjerg (20) beim FC Schalke 04 an diesem Sonntag gegen den FSV Mainz 05 .

Selbst im Starensemble von Bayern München könnte mit dem französischen Supertalent Kingsley Coman (19) gegen den FC Augsburg ein neuer Stern aufgehen, da Arjen Robben und Franck Ribéry verletzt ausfallen. "Ich bin ein Spieler, der den Unterschied macht, in jeder Minute des Spiels", sagt Coman ganz forsch. Nicht zuletzt deswegen ist der französische U21-Nationalspieler laut Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer eine "absolute Alternative, die explodieren kann".

Mit breiter Brust startet auch Chicharito in das Abenteuer Bundesliga. "Ich will mit dem Team Großes erreichen", sagt der Stürmer, auf den Leverkusens Sportchef Rudi Völler große Stücke hält: "Chicharito macht uns noch besser." Angesichts des Hypes um die "Bayer-Erbse" gerät der zweite Last-Minute-Transfer Kevin Kampl (24), der bei Bayer-Trainer Roger Schmidt hoch im Kurs steht, ins Hintertreffen.

Bei Kampls Ex-Club Dortmund ist man gespannt auf den Belgier Januzaj, der beim Benefizspiel gegen Zweitligist St. Pauli (2:1) nicht nur wegen seines Treffers zum 2:0 überzeugte. "So eine Schusstechnik habe ich noch nie gesehen", schwärmt Abwehrspieler Neven Subotic. Tuchel lobt: "Er hat eine hohe Passsicherheit."

In Wolfsburg soll nach den wochenlangen Diskussionen um Kevin De Bruyne, für den Manchester City 75 Millionen Euro überwies, wieder Ruhe einkehren. "Wir wollen weiter die Bayern ärgern", sagt ausgerechnet der ehemalige Münchner Dante (31) über die Ziele des Vizemeisters.