| 20:12 Uhr

Das Warten geht weiter

Kaiserslauterns Marcel Gaus (rechts) versucht Fortuna Düsseldorfs Julian Schauerte den Ball abzunehmen. Foto: Anspach/dpa
Kaiserslauterns Marcel Gaus (rechts) versucht Fortuna Düsseldorfs Julian Schauerte den Ball abzunehmen. Foto: Anspach/dpa FOTO: Anspach/dpa
Kaiserslautern. Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat auch im dritten Saisonspiel einen Sieg verpasst. Gegen Fortuna Düsseldorf spielten die Pfälzer gestern Abend 0:0. Die Lauterer erwischten dabei vor 20 278 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion einen guten Start. Einen Distanzhammer von Außenverteidiger Naser Aliji parierte Düsseldorfs Torwart Michael Rensing nur mit Mühe (2. Minute). Mirko Reuther

Nach zehn Minuten fanden die Gäste in die Partie. Fortunas Linksaußen Axel Bellinghausen flankte punktgenau, aber Stürmer Ihlas Bebou brachte den Ball aus kurzer Distanz nicht im Tor unter (11.). Im Anschluss entwickelte sich ein flottes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, das mit 0:0 in die Pause ging. Kaiserslautern begann im zweiten Durchgang schwungvoll. Linksaußen Marcel Gaus scheiterte aus spitzem Winkel (49.), eine Flanke von Stürmer Osayamen Osawe wurde in höchster Not geklärt (50.). Beim anschließenden Eckball köpfte Innenverteidiger Vucur zu unplatziert (51.). In der 65. Minute meldete sich Düsseldorf zurück. Einen Kopfball von Stürmer Rouwen Hennings parierte FCK-Torwart André Weis stark. Die größte FCK-Chance vergab der eingewechselte Jaques Zoua, der in der turbulenten Schlussphase die Latte (75.) traf.