Das Saarland läuft und läuft und läuft

Das Saarland läuft und läuft und läuft

Saarbrücken. Fast 45 000 Menschen sind im vergangenen Jahr bei einem der insgesamt 78 Laufveranstaltungen im Saarland an den Start gegangen. Die Chance auf einen weiteren Rekord steht nicht schlecht, zumal der Firmenlauf in Dillingen (1. Juli) auch im fünfstelligen Bereich Wachstumspotenzial verheißt und der Saarbrücken-(Halb)Marathon am 19. September wiederbelebt wird

Saarbrücken. Fast 45 000 Menschen sind im vergangenen Jahr bei einem der insgesamt 78 Laufveranstaltungen im Saarland an den Start gegangen. Die Chance auf einen weiteren Rekord steht nicht schlecht, zumal der Firmenlauf in Dillingen (1. Juli) auch im fünfstelligen Bereich Wachstumspotenzial verheißt und der Saarbrücken-(Halb)Marathon am 19. September wiederbelebt wird. Beide Veranstaltungen werden von der Agentur Niedermeier verantwortet, allerdings von großen Leichtathletikvereinen mitgetragen und begleitet. Modernes Event-Wesen und klassische Vereinsarbeit müssen also nicht unbedingt im Widerstreit stehen, und am Ende entscheiden Sportlerinnen und Sportler im wahren Wortsinn mit den Füßen, wem sie ihre Startgelder anvertrauen wollen. Die sind im Saarland übrigens mit die niedrigsten in der Republik und gut investiertes Geld, denn die Qualität der Organisation (Zeitnahme, Sicherheit, Verpflegung) befindet sich nach Beobachtung von Erwin Schütz, Referent für Straßen-, Volks- und Crosslauf im Saarländischen Leichtathletik Bund, auf einem sehr guten Niveau. Unter seiner Obhut haben sich die Teilnehmerzahlen in 16 Jahren übrigens verdreifacht, und Schütz kann sein Amt demnächst mit Stolz an einen Jüngeren weitergeben. Bevor die Straßenlaufsaison mit dem Halbmarathon von Saar 05 in Saarbrücken eröffnet wird (21. Februar), bieten die Crossläufe in Lebach (17. Januar) und Schmelz (23. Januar) Gelegenheit zu einer Standortbestimmung. Überhaupt erfahren die Cross-, Berg- und Landschaftsläufe zunehmend Aufwertung; sogar eine Berglaufserie ist in Vorbereitung. Der Zwei-Seen-Panoramalauf vom Bostalsee zur Talsperre Nonnweiler (mit Bustransfer) ist in den Augen vieler Sportler der schönste Lauf im Land. Hier nimmt übrigens jeder seine Zeit selbst. Etwas ganz Neues ist der mehrtägige Biosphären-Lauf im Bliesgau vom 24. April bis 1. Mai (www.biosphaerenlauf.de). Die Marathonsaison wird in St. Wendel am 2. Mai eröffnet, offizieller Start in die Saison ("Run up") durch den Verband ist 8. Mai in Quierschied. Produktion dieser Seite: Kai Klankert, Peter WagnerWalter Koster

Mehr von Saarbrücker Zeitung