Handball-Oberliga: Das erste „echte“ Saar-Derby der Oberliga

Handball-Oberliga : Das erste „echte“ Saar-Derby der Oberliga

Das gab es noch nie – im wahrsten Sinne des Wortes. Noch nie standen sich die Handballfreunde Illtal und der HC Dillingen/Diefflen in der RPS-Oberliga gegenüber. Bis jetzt. Denn diesen Samstag feiert das Duell seine Premiere.

Aufführungsort ist die Sporthalle Diefflen. Gespielt wird ab 19.30 Uhr. Die Hauptakteure sind der Tabellenfünfte aus dem Illtal und der Aufsteiger von der Prims, der noch den 16. und damit letzten Platz belegt. Doch ein Omen für den Ausgang, da ist sich Tobias Krumm, Torwart der HFI, sicher, sei die Ausgangssituation nicht. Er erinnert: „Dillingen hat letzte Woche die ersten Punkte geholt und Derbys haben oft ihre eigene Geschichte. Wir müssen 60 Minuten alles geben, um dort zu bestehen.“

Neun Spieltage dauerte es, bis der HCDD endgültig in der Oberliga angekommen war. Mit 34:31 besiegte er die HSG Eckbachtal, die ersten Punkte beiden Punkte flossen auf das bis dahin leere Punktekonto. „Wir haben uns für unsere Arbeit belohnt“, freute sich HC-Kapitän Pascal Simon erleichtert über den Premierensieg.

Während der 26. Oktober für Dillingen/Diefflen ein besonders freudiger Tag war, war bei den Gästen eher das Gegenteil der Fall. In ihrem achten Saisonspiel hagelte es bei Tabellenführer SV 64 Zweibrücken die höchste Niederlage seit Jahren. 17:35 hieß es am Ende – ein bitterer Tag für die Zebras, die sich von diesem Rückschlag aber nicht unterkriegen lassen wollen. „Natürlich war die Niederlage und auch die Deutlichkeit besonders enttäuschend für uns“, gibt Krumm zu. „Aber wir wollen am Wochenende wieder zeigen, was wir können und somit ein wenig Wiedergutmachung leisten.“ Ob das so einfach gehen wird, ist offen. Denn HC-Kapitän Simon ist sich sicher: „Solange wir weiter an uns arbeiten und aus unseren Fehlern lernen, werden wir noch unsere Punkte holen.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung