1. Sport
  2. Saar-Sport

Das Abenteuer zweite Liga beginnt

Das Abenteuer zweite Liga beginnt

Erbach. Über ein Dreiviertel-Jahr haben die Turner der zweiten Mannschaft des Bundesligisten TG Saar keinen Wettkampf bestritten. Doch ihr letzter Auftritt ist in bester Erinnerung. Am 12. Dezember 2009 schafften die Schützlinge von Trainer Klaus Weber bei der Qualifikation um den Aufstieg in Limburg den Sprung in die 2. Liga Nord

Erbach. Über ein Dreiviertel-Jahr haben die Turner der zweiten Mannschaft des Bundesligisten TG Saar keinen Wettkampf bestritten. Doch ihr letzter Auftritt ist in bester Erinnerung. Am 12. Dezember 2009 schafften die Schützlinge von Trainer Klaus Weber bei der Qualifikation um den Aufstieg in Limburg den Sprung in die 2. Liga Nord. Dort beginnt die Saison am Samstag mit dem Kampf beim TuS Leopoldshöhe. TG-Saar-Kapitän Gerald Heil sagt: "Wir haben das Zeug, drin zu bleiben, verstecken müssen wir uns auf keinen Fall. Schon in Leopoldshöhe rechnen wir uns was aus." Auch der Trainer freut sich auf die Herausforderung, obwohl er sich nach dem Durchmarsch in der Regionalliga und dem Aufstieg mit 68 Jahren aufs Altenteil zurückziehen wollte. "Ich habe mich breitschlagen lassen, noch eine Saison dranzuhängen. Das ist aber meine letzte", hält "Opa Klaus", wie er sich zu bezeichnen pflegt, "unumstößlich" fest. Weber, der von Kurt Heil unterstützt wird, stehen acht Turner zur Verfügung. "Durch die Mischung aus Jung und Alt haben wir gute Variationsmöglichkeiten, die uns erlauben, jeweils auf die Situation im Wettkampf zu reagieren", sagt Weber. Heil ergänzt: "Bei uns stimmen Mischung und Kameradschaft und deshalb werden wir drin bleiben." Weber fügt hinzu: "Das wäre ein guter Abgang für mich, dann müssen aber wirklich mal Jüngere ran." jkDer erste Heimkampf der TG Saar im Turnzentrum Erbach findet am 30. Oktober, 16 Uhr, gegen die TSG Grünstadt statt.