1. Sport
  2. Saar-Sport

Dakar: VW mit drei Autos vorn

Dakar: VW mit drei Autos vorn

Valparaiso/Chile. Volkswagen ist bei der 30. Rallye Dakar seinem ersten Sieg beim Marathon-Klassiker sehr nahe gekommen. Zur Halbzeit lagen die "Blauen" aus Wolfsburg mit drei Touareg vorn

Valparaiso/Chile. Volkswagen ist bei der 30. Rallye Dakar seinem ersten Sieg beim Marathon-Klassiker sehr nahe gekommen. Zur Halbzeit lagen die "Blauen" aus Wolfsburg mit drei Touareg vorn. Favorit Carlos Sainz (Foto: SZ) aus Spanien war bei der Ankunft in der chilenischen Hafenstadt Valparaiso Spitzenreiter, allerdings mit dem hauchdünnen Vorsprung von neun Sekunden vor dem Deutschen Dirk von Zitzewitz mit dem südafrikanischen Fahrer Giniel de Villiers. 13:53 Minuten zurück sind Mark Miller/Ralph Pitchford (USA/Südafrika) Dritte. Dieter Depping/Timo Gottschalk (Wedemark/Berlin), die erstmals im offiziellen Dakar-Kader von VW stehen, sind trotz einiger technischer Probleme Neunte im Gesamtklassement mit 4:47:43 Stunden Rückstand. Damit rangieren alle vier Werks-Touareg in den Top Ten.

Unterdessen hat es am Freitag (Ortszeit) zwei weitere Todesopfer gegeben. Bei einem Unfall nördlich von Santiago wurden zwei Personen getötet. Ein Lastwagen, der für die Dakar-Organisation unterwegs war, stieß mit einem kleineren Fahrzeug zusammen, dessen Insassen starben. Am Mittwoch starb bereits Pascal Terry neben der Rallye-Strecke an einem Herzinfarkt. dpa