1. Sport
  2. Saar-Sport

Contador hat „Giro in der Tasche“ und denkt jetzt nur an die Tour

Contador hat „Giro in der Tasche“ und denkt jetzt nur an die Tour

Radprofi Alberto Contador (32) hat den 98. Giro d'Italia gewonnen. Der Spanier trug gestern das Rosa Trikot des Spitzenreiters ins Ziel nach Mailand und feierte seinen zweiten Gesamtsieg bei der Italien-Rundfahrt nach 2008. Der Profi vom Tinkoff-Saxo-Team schloss damit den ersten Teil seines geplanten Doppelsiegs beim Giro und der Tour de France erfolgreich ab.

"Den Giro habe ich in der Tasche, ich denke schon an mein nächstes Ziel", sagte er.

Auf der 178 Kilometer langen Schlussetappe des Giro von Turin nach Mailand geriet Contadors Triumph nicht mehr in Gefahr. Den Tagessieg sicherte sich der Belgier Iljo Keisse, Roger Kluge fuhr auf den dritten Rang.