1. Sport
  2. Saar-Sport

Claire Hittinger schwimmt zu einer Medaillenflut

Claire Hittinger schwimmt zu einer Medaillenflut

Blieskastel. Bei den ersten beiden Wettkämpfen nach der Sommerpause haben sich die Schwimmer des Schwimmclubs Blieskastel bereits in beachtlicher Form präsentiert

Blieskastel. Bei den ersten beiden Wettkämpfen nach der Sommerpause haben sich die Schwimmer des Schwimmclubs Blieskastel bereits in beachtlicher Form präsentiert. Beim Sprint-Cup in Zweibrücken und beim nationalen Schwimmfest in Kaiserslautern zeigten sich Claire Hittinger (Jahrgang 1994), Caroline Plinius (1996), Hannah Priester (1996) und Lukas Priester (1999) der starken Konkurrenz gewachsen und konnten sich etliche Medaillenplätze sowie Platzierungen im vorderen Feld sichern.

Claire Hittinger erschwamm in Kaiserslautern drei Goldmedaillen, über 100 Meter Lagen in 1:09,20 Minuten, über 50 Meter Schmetterling in 30,86 Sekunden und über 200 Meter Rücken in 2:33,59 Minuten, sowie dreimal Silber über 200 Meter Brust, 100 Meter und 200 Meter Freistil und einmal Bronze über 200 Meter Lagen. Auf den Sprintstrecken in Zweibrücken konnte sich Claire bei allen fünf Starts die Silbermedaille sichern. Caroline Plinius erreichte bei den Sprints die Bronzemedaille über 100 Meter Lagen in 1:16,6 Minuten, den undankbaren vierten Platz über 50 Meter Rücken in 36,55 Sekunden sowie zwei fünfte Plätze. In Kaiserslautern verpaßte Caroline knapp die Medaillenränge über 200 Meter Rücken in 2:38,84 Minuten, 200 Meter Freistil in 2:26,08 Minuten sowie über 200 Meter Brust, 200 Meter Lagen und 100 Meter Brust.

Hannah Priester zeigte bei beiden Wettkämpfen neue persönliche Bestleistungen und platzierte sich in Zweibrücken bei fünf Starts viermal unter den ersten Zehn. In Kaiserslautern erreichte sie ebenfalls Platzierungen unter den ersten Zehn, mit einem sechsten Platz über 100 Meter Freistil in 1:09,30 Minuten sowie einem achten Platz über 200 Meter Rücken in 2:53,22 Minuten. Sie erreichte zudem den elften Platz über 100 Meter Rücken und über 200 Meter Freistil. Lukas Priester erschwamm sich in Kaiserslautern die Goldmedaille über 200 Meter Brust in 4:16,63 Minuten sowie einen sechsten Platz über 100 Meter Brust in 1:58,82 Minuten und Platz acht über 100 Meter Freistil. In Zweibrücken erreichte er knapp abgeschlagen jeweils Platz sechs über 50 Meter Freistil in 44,40 Sekunden und über 50 Meter Brust in 55,16 Sekunden. red