1. Sport
  2. Saar-Sport

Chiara Klein erstmals nach Kreuzbandriss wieder im FCS-Kader

Frauenfußball : Offensivspielerin Klein erstmals wieder im Kader

Nach dem 2:2 beim Abstiegskandidaten 1. FFC Frankfurt II ist das Ansinnen der Zweitliga-Fußballerinnen des 1. FC Saarbrücken vor dem nächsten Heimspiel klar: „Wir wollen uns die zwei Punkte, die wir auswärts verschenkt haben, zuhause zurückholen“, sagt FCS-Trainer Taifour Diane zum Duell mit dem 1. FFC Turbine Potsdam II, der an diesem Sonntag um 11 Uhr als Tabellenfünfter auf dem Kieselhumes gastiert.

Potsdam liegt mit 30 Punkten einen Zähler und zwei Plätze vor den FCS-Frauen, die aber weiter alle Chancen auf den Aufstieg haben und sich in Frankfurt irgendwo an das Hinspiel in Brandenburg erinnert sahen: Das endete ebenfalls 2:2, und auch dort waren Julia Matuschewski und Chiara Loos die Saarbrücker Torschützen – wobei Dianes Team sogar eine Zwei-Tore-Führung verspielte. Was dort galt, galt letztlich auch in Hessen. „Unser Spiel war nicht schlecht, aber wir belohnen uns nicht“, sagt Diane.

Der Trainer muss gegen Potsdam krankheitsbedingt auf Kristin Hauck (Antibiotika-Einsatz) verzichten. Dafür könnte Offensivspielerin Chiara Klein gut ein Jahr nach ihrem Kreuzbandriss ihr Comeback geben. Sie wird im Kader stehen.