1. Sport
  2. Saar-Sport

Charlotte Britz und ihre Visionen

Charlotte Britz und ihre Visionen

Die Saarbrücker Oberbürgermeisterin Charlotte Britz wird ja nicht müde, die Vorzüge ihrer großen Vision von der Stadt am Fluss bei jeder sich bietenden Gelegenheit anzupreisen. Viele Möglichkeiten und Chancen biete die neue Mitte - auch für die, die auf dem Fluss stets im Fluss sind

Die Saarbrücker Oberbürgermeisterin Charlotte Britz wird ja nicht müde, die Vorzüge ihrer großen Vision von der Stadt am Fluss bei jeder sich bietenden Gelegenheit anzupreisen. Viele Möglichkeiten und Chancen biete die neue Mitte - auch für die, die auf dem Fluss stets im Fluss sind. Beim Empfang des Ruderclubs Saar für seine Weltmeister im Leichtgewichts-Vierer stellte Britz nämlich Rudertraining unter Flutlicht in Aussicht. Wenn, ja wenn - die Stadt am Fluss kommt. Dann werde die Saar auch nachts ausgeleuchtet, versprach Britz. Ruder-Trainer Uwe Bender hat dies gerne vernommen. Er wurde am Sonntag zusammen mit seinen Gold-Jungs hoch dekoriert. Alle erhielten sie die Goldene Ehrennadel des Saarländischen Ruderbundes. Bender erst als zweiter Trainer überhaupt. Blumen gab's für Nina Wengert und Anja Noske, die bei der WM in Polen Vierte geworden waren. Geehrt wurde am vergangenen Sonntag ein paar Kilometer weiter auch ein weiterer erfolgreicher Übungsleiter. In Limbach feierte die TG Saar ihre zweite Mannschaft für den Aufstieg in die Zweite Turn-Bundesliga. Klaus Weber hat ganz wesentlichen Anteil daran - und war überhaupt Jahrzehnte lang mit verantwortlich, dass auch bei den Turnern immer alles im Fluss blieb. Ihr Präsident Kurt Bohr und TG Saar-Urgestein Paul Rupp hefteten ihm dafür die Goldene Ehrennadel ans Revers. Zum Schluss nochmal die Saarbrücker Oberbürgermeisterin mit einer weiteren Vision: Gerne, so sagte Britz bei der Feier des RCS, würde sie sich mal mit Olympiasiegern auf dem Rathaus-Balkon feiern lassen. "Mal sehen, was sich machen lässt", versprach Bender.