CAS zahlt 8000 Euro an Claudia Pechstein

Teilerfolg für Eisschnelllauf-Star : Pechstein scheitert erneut mit Beschwerde

Eisschnellläuferin Claudia Pechstein hat im jahrelangen Kampf gegen die Rechtmäßigkeit ihrer Dopingsperre erneut eine Niederlage erlitten. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte wies die Beschwerde der fünfmaligen Olympiasiegerin wegen der angeblich fehlenden Unabhängigkeit des Internationalen Sportgerichtshofs CAS in ihrem Verfahren zurück.

Dennoch stehen ihr laut den Straßburger Richtern 8000 Euro Entschädigung zu, weil der CAS ihr keine öffentliche Anhörung gewährt habe.

Mehr von Saarbrücker Zeitung