Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:30 Uhr

CAS bestätigt Olympia-Aus für russische Gewichtheber

Rio de Janeiro. Das russische Gewichtheber-Team wird nicht an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro teilnehmen. Der Internationale Sportgerichtshof CAS wies einen Einspruch gegen die vom Weltverband IWF ausgesprochene Sperre zurück. Von der Sanktion sind acht nominierte russische Athleten, drei Frauen und fünf Männer, betroffen. sid

Dagegen dürfen alle elf nominierten russischen Judoka und alle elf russischen Boxer starten. Das gaben die Weltverbände IJF für Judo und AIBA für Boxen gestern bekannt und erklärten, die Anti-Doping-Akte aller Nominierten sei eingehend analysiert worden. Damit hat sich auch die Hoffnung des Deutschen Boxsport-Verbandes erledigt, auf den letzten Drücker noch Nachrücker zu nominieren. Dafür wären Sarah Scheurich und Xhek Pascali infrage gekommen.