Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

BVB fährt auch ohne Bender und Reus optimistisch nach Frankfurt

Dortmund. Auch ohne die verletzten Nationalspieler Marco Reus und Sven Bender sieht der deutsche Fußball-Vizemeister Borussia Dortmund dem heutigen Viertelfinale im DFB-Pokal (20.45 Uhr/ARD) bei Eintracht Frankfurt optimistisch entgegen. sid

"Wir haben noch immer genügend Spieler im Kader, um eine gute Mannschaft zu bauen", sagte Trainer Jürgen Klopp gestern.

Reus hatte beim 5:1 bei Werder Bremen am Samstag einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel erlitten und wird voraussichtlich zwei Wochen ausfallen. Bender muss wegen einer Zerrung im Oberschenkel etwa eine Woche pausieren müssen.

Aller Voraussicht nach wird Kevin Großkreutz für Reus ins Mittelfeld und Kapitän Sebastian Kehl auf die Sechser-Position vor die Abwehr rücken. Gegen Frankfurt, das am Samstag (15.30 Uhr) im Bundesliga-Heimspiel erneut Gegner des BVB ist, erwartet Klopp "eine hohe Hürde" auf dem Weg ins Pokal-Finale.