| 20:18 Uhr

Bundesliga boomt mit Zuschauer-Rekord

Bundesliga boomt mit Zuschauer-RekordFrankfurt. Der Boom in der Fußball-Bundesliga hält an. Die Eliteliga verzeichnet auch im siebten Jahr nacheinander einen Zuschauer-Rekord. Bisher pilgerten 12 632 946 Fans zu den Spielen, im Vorjahr waren es 11 926 395

Bundesliga boomt mit Zuschauer-RekordFrankfurt. Der Boom in der Fußball-Bundesliga hält an. Die Eliteliga verzeichnet auch im siebten Jahr nacheinander einen Zuschauer-Rekord. Bisher pilgerten 12 632 946 Fans zu den Spielen, im Vorjahr waren es 11 926 395. An diesem Samstag werden noch einmal knapp 400 000 Zuschauer in den Stadien erwartet, so dass erstmals in der Bundesliga-Geschichte die Marke von 13 Millionen Besuchern geknackt werden könnte. dpaHSV-Profi Jansen sagt für Asien-Reise abHamburg. Marcell Jansen vom Hamburger SV hat seine Teilnahme an der Asien-Reise der deutschen Fußball-Nationalmannschaft abgesagt. Der 23-Jährige leide an einem grippalen Infekt und habe am Freitag Bundestrainer Joachim Löw entsprechend darüber informiert. dpaHertha BSC mit RekordumsatzBerlin. Hertha BSC meldet einen Rekordumsatz von 82,7 Millionen Euro, doch das mögliche Investitions-Volumen für die kommende Spielzeit entscheidet sich erst in der Partie am Samstag beim Karlsruher SC. Gewinnt der noch auf Rang vier liegende Berliner Fußball-Bundesligist beim Tabellenletzten KSC, sind auf jeden Fall Platz drei und damit verbunden mindestens 2,5 Millionen Euro Erlös aus dem kommenden internationalen Wettbewerb sicher. Spielen Bayern und Stuttgart Remis im direkten Duell, würde Hertha direkt in die Champions League rutschen, was bis zu 20 Millionen Euro garantiert. dpaGerets wegen des Geldes nach Saudi-ArabienParis. Der ehemalige Bundesliga-Trainer Eric Gerets heuert beim Fußball-Club Al-Hilal in Saudi-Arabien an. "Natürlich wechsle ich wegen des Geldes, ich bin kein Lügner", erklärte der Trainer von Olympique Marseille. Er wird bei Al-Hilal um die 250 000 Euro im Monat verdienen. Gerets kann mit Marseille noch den französischen Titel holen. Zwei Spieltage vor Saisonende liegt OM drei Punkte hinter Tabellenführer Bordeaux. dpaHorst Köppel bleibt Trainer in IngolstadtIngolstadt. Mit Horst Köppel will der FC Ingolstadt nach seinem Abstieg die direkte Rückkehr in die 2. Fußball-Bundesliga schaffen. Der 61 Jahre alte Trainer erhielt einen Vertrag bis Ende der kommenden Saison mit Option auf ein weiteres Jahr im Falle der Rückkehr in die 2. Liga.dpa