1. Sport
  2. Saar-Sport

Bübingen, Jägersfreude und Ensheim steigen auf

Bübingen, Jägersfreude und Ensheim steigen auf

SV Thalexweiler - SV Bübingen 3:5 (0:3). Vor 3000 Zuschauern feierte der SV Bübingen nach den Niederlagen in den beiden Endspielen zuvor seine Auferstehung. Ganz anders als gegen Noswendel-Wadern kamen die Spieler von Patrick Bähr diesmal sofort in die Zweikämpfe und gingen in der zehnten Minute durch Frank Schweitzers Traumtor in Führung

SV Thalexweiler - SV Bübingen 3:5 (0:3). Vor 3000 Zuschauern feierte der SV Bübingen nach den Niederlagen in den beiden Endspielen zuvor seine Auferstehung. Ganz anders als gegen Noswendel-Wadern kamen die Spieler von Patrick Bähr diesmal sofort in die Zweikämpfe und gingen in der zehnten Minute durch Frank Schweitzers Traumtor in Führung. Durch weitere Treffer von Simon Göttker und Marc Becker zog der SVB binnen kurzer Zeit auf 3:0. Dank der tollen Parade von Keeper Moritz Junge bei einer Chance von Marco Schmitt ging Bübingen mit dem deutlichen Vorsprung auch in Pause.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der SVT sofort alles, dem Spiel noch einmal eine Wende zu geben. Nur Sekunden nach dem Anstoß gelang Andreas Caryot der Treffer zum 1:3. In der Folgezeit drohte Bübingen das Spiel aus der Hand zu geben. Doch nach genau einer Stunde stocherte Schweitzer das Leder zum beruhigenden 4:1 ins Netz. Rund zehn Minuten später krönte der kleinste Spieler auf dem Feld, Bernhard Jahnke, ausgerechnet per Kopf seine starke Leistung. Thalexweilers Tore hatten dann nur noch statistischen Wert.

Tore: 0:1 Frank Schweitzer (10.), 0:2 Simon Göttker (13.), 0:3 Marc Becker (18.), 1:3 Andreas Caryot (47.), 1:4 Frank Schweitzer (61.), 1:5 Berni Jahnke (73.), 2:5 Andreas Caryot (80.), 3:5 Raphael Schäfer (92.). Schiedsrichter: Wilhelm Bauer (Orscholz). Zuschauer: 3000.

SG Jägersfreude - SC Reisbach 4:2 (1:1). In einem dramatischen Finale um den Landesliga-Aufstieg bezwang die SG Jägersfreude den SC Reisbach mit 4:2. Nach der frühen SG-Führung durch Karim Farik übernahm Reisbach zunehmend die Kontrolle und kam mit dem Halbzeitpfiff zum Ausgleich. Kurz nach Wiederbeginn vergab der Zweite der Bezirksliga West einen Elfmeter. In der Folge ebnete Martin Kupny mit zwei Treffern Jägersfreude den Weg zum Aufstieg.

Tore: 1:0 Karim Farik (8.), 1:1 Christoph Hein (45.), 2:1 Martin Kupny (60, FE), 3:1 Martin Kupny (77.), 3:2 Christian D'Alessandro (81.), 4:2 Urhan Peci (82.). SR: Thorsten Braun (Güdingen).

SV Ritterstraße - SG Ensheim 1:2 (0:1). Nach einer halben Stunde brachte Markus Wellner die SG in Führung. Mit einem tollen Solo sorgte Sascha Hiesz für den Ausgleich (57.). Als alle schon mit einer Verlängerung rechneten, kam der große Auftritt von Markus Wellner: Nach einer Flanke von Patrick Rehberger stand Wellner goldrichtig und beendete mit dem 2:1 alle Aufstiegsträume der Ritterstraße (89.).

Tore: 0:1 Markus Wellner (29.); 1:1 Sascha Hiesz (57.) 1:2 Markus Wellner (89.). Zuschauer: 500. SR: Wilhelmi (Elversberg).